Stand: 27.01.2020 10:55 Uhr  - NDR 90,3

Fußgängerin zwei Mal auf dem Kiez angefahren

Auf dem Kiez ist eine Frau in der Nacht zum Montag gleich zweimal angefahren worden. Offenbar stand die 20-Jährige unter Drogen. Zwischen dem ersten und dem zweiten Unfall liegen nur wenige Minuten. Die Frau zog sich dabei nur leichte Verletzungen zu.

Gegen 1 Uhr am Montagmorgen lief die Fußgängerin nach Polizeiangaben völlig unvermittelt quer über die Simon-von-Utrecht-Straße. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die 20-Jährige, die dabei gegen die Windschutzscheibe prallte. Doch statt stehen zu bleiben, setzte die Frau ihren Weg fort und lief in eine kleine Nebenstraße.

Bei zweitem Unfall von Linienbus angefahren

Wenige Minuten später kam es zu einem zweiten Unfall, als sie in der Budapester Straße vor einen Bus der Linie 17 lief und erneut angefahren wurde. Offenbar hatte die Frau einen Schutzengel: Sie zog sich lediglich eine Verletzung an der Hand zu und kam ins Krankenhaus.

An dem Bus entstand geringer Sachschaden, Fahrgäste wurden nicht verletzt. Den Polizeibeamten erklärte die junge Frau, sie stehe unter Drogen, anschließend wurde ihr Blut abgenommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.01.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:59
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal
04:57
Hamburg Journal

Der Niedergang der FDP

Hamburg Journal