Stand: 27.01.2020 10:55 Uhr

Fußgängerin zwei Mal auf dem Kiez angefahren

Auf dem Kiez ist eine Frau in der Nacht zum Montag gleich zweimal angefahren worden. Offenbar stand die 20-Jährige unter Drogen. Zwischen dem ersten und dem zweiten Unfall liegen nur wenige Minuten. Die Frau zog sich dabei nur leichte Verletzungen zu.

Gegen 1 Uhr am Montagmorgen lief die Fußgängerin nach Polizeiangaben völlig unvermittelt quer über die Simon-von-Utrecht-Straße. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die 20-Jährige, die dabei gegen die Windschutzscheibe prallte. Doch statt stehen zu bleiben, setzte die Frau ihren Weg fort und lief in eine kleine Nebenstraße.

Bei zweitem Unfall von Linienbus angefahren

Wenige Minuten später kam es zu einem zweiten Unfall, als sie in der Budapester Straße vor einen Bus der Linie 17 lief und erneut angefahren wurde. Offenbar hatte die Frau einen Schutzengel: Sie zog sich lediglich eine Verletzung an der Hand zu und kam ins Krankenhaus.

An dem Bus entstand geringer Sachschaden, Fahrgäste wurden nicht verletzt. Den Polizeibeamten erklärte die junge Frau, sie stehe unter Drogen, anschließend wurde ihr Blut abgenommen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.01.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

300 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Gesundheitsbehörde zählte mehr Neuinfektionen als am Vortag, allerdings auch deutlich weniger als vor einer Woche. mehr

Busse stehen am Morgen hinter einer Schranke auf dem Betriebshof Langenfelde der Hamburger Hochbahn. © dpa Foto: Bodo Marks

Heute Warnstreik bei Bussen und Bahnen in Hamburg

Mit Bus und Bahn zum Shopping in die Innenstadt ist heute schwierig: Wegen eines Warnstreiks fahren nur die S-Bahnen. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) spricht bei einer Pressekonferenz. © NDR Foto: Screenshot

Corona: Hamburg plant eigene Regeln für die Feiertage

Vier Haushalte dürfen über Weihnachten zusammen feiern und Hotelübernachtungen sind auch möglich. Das hat der Senat beschlossen. mehr

Daniel Kaiser © NDR

"Entscheidend ist, was wir aus Weihnachten machen"

Die Corona-Regeln für die Festtage machen Advent und Weihnachten besinnlicher, meint Daniel Kaiser in seinem Kommentar. mehr