Stand: 16.12.2019 06:06 Uhr  - NDR 90,3

Friedenslicht aus Bethlehem in Hamburg angekommen

Hamburger Pfadfinder haben am dritten Advent wieder das Friedenslicht aus Bethlehem in die Hansestadt gebracht. Das in der Geburtsgrotte Jesu entzündete Licht war per Flugzeug nach Linz in Österreich transportiert und von dort verteilt worden - auch an die Hamburger Gruppe. Der ICE mit den Pfadfindern traf am Sonntag im Hamburger Hauptbahnhof ein.

Empfang im Rathaus

Bild vergrößern
Das Friedenslicht aus Betlehem wurde am Sonntag am Hamburger Hauptbahnhof direkt weitergegeben.

Am Sonntagnachmittag gab es eine Andacht mit dem Friedenslicht in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Hamm. Mit dabei war nach Angaben der Pfadfinder der evangelische Probst Karl-Heinrich Melzer. Heute empfängt Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) die Pfadfinder im Rathaus. Anschließend bringen die Jugendlichen das Friedenslicht in die Hauptkirche St. Petri. Außerdem wird es an Jugendgruppen christlicher, muslimischer und jüdischer Gemeinden weitergereicht.

Seit über 30 Jahren Tradition

Die Aktion steht in diesem Jahr unter dem Leitspruch "Mut zum Frieden". In über 100 Städten in Deutschland wird das Friedenslicht bis zum Heiligen Abend in Gottesdiensten weitergegeben. Dabei werden auch Gefängnisse oder Krankenhäuser berücksichtigt. Das Friedenslicht wird als Zeichen für Solidarität und Gemeinschaft seit über 30 Jahren in Bethlehem entzündet und nach Österreich gebracht.

Weitere Informationen

Hamburgs schönste Weihnachtsmärkte

Ob nostalgisch vor dem Rathaus oder frivol auf dem Spielbudenplatz: In der Adventszeit geht es in Hamburg bunt zu. Eine Auswahl beliebter Märkte rund um Elbe und Alster. (28.11.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.12.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:11
Hamburg Journal
02:50
Hamburg Journal
01:59
Hamburg Journal