Stand: 21.11.2019 06:06 Uhr

Weitere Millionen vom Bund für Hamburger Projekte

Weitere 42 Millionen Euro stellt der Bund für Hamburger Bauprojekte zur Verfügung. Das hat der Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs am Mittwoch mitgeteilt.

Erst in der vergangenen Woche flossen 194 Millionen Euro in Kulturprojekte. Nun bewilligte der Haushaltsausschuss des Bundestags weitere 42 Millionen Euro. Ein Zehntel davon fließt in ein Gesundheitshaus im "Blohms Park" im Stadtteil Horn. Hier soll es Präventionsangebote geben und eine Patientenversorgung für nicht Krankenversicherte. Der größte Batzen, nämlich 20 Millionen Euro, stockt ein Modellvorhaben zum Städtebau auf, das schon zuvor 100 Millionen Euro bekam. Zwischen Mümmelmannsberg, Billstedt, Horn, Hamm und Rothenburgsort sollen Quartierszentren und Kunstrasenplätze entstehen. Ziel ist die Förderung der Nachbarschaft.

DESY und Planungen für den Hauptbahnhof bekommen Geld

15 Millionen Euro erhält das Forschungszentrum DESY. Mit drei Millionen Euro wird eine Machbarkeitsstudie zur Vergrößerung des Hauptbahnhofs bezahlt - die Steintorbrücke soll überdacht werden.

Weitere Informationen
Außenansicht der Kulturfabrik Kampnagel in Hamburg am Abend. © Anja Beutler Foto: Anja Beutler

Millionen für Kampnagel und Co. aus Berlin

Der Bund fördert Projekte in Hamburg mit knapp 200 Millionen Euro. Das Geld aus Berlin kommt unter anderem der Kulturfabrik Kampnagel und dem Deutschen Hafenmuseum zugute. (14.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.11.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Letzte Chance, kompletten Lockdown zu verhindern

Hamburgs Erster Bürgermeister appellierte an die Menschen in Hamburg, sich an die neuen Corona-Regeln zu halten. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maskenpflicht schon ab Klasse fünf

Bislang galt die Maskenpflicht nur für ältere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und an den Berufsschulen. mehr

Plakatmotiv des Stückw "Die Turing-Maschine" im Theater im Zimmer in Hamburg. © Theater im Zimmer Foto: Thorsten Jander

"Die Turing-Maschine": Premiere im Theater im Zimmer

Das Stück über Mathe-Genie Alan Turing ist eine der letzten Premieren in Hamburg vor der erneuten Schließung des Kulturbetriebs. mehr

HSV-Spieler Jan Gyamerah und St. Paulis Torwart Robin Himmelmann, sowie HSV-Akteur Jeremy Dudziak neben St. Paulis Christopher Avevor und Daniel-Kofi Kyereh (v.l.) © WITTERS Foto: ValeriaWitters

"Ein geiles Derby" - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV

Mit dem Ergebnis war am Ende niemand so recht zufrieden - weil in einer ereignisreichen Schlussphase für beide Seiten der Sieg drin war. mehr