Stand: 24.03.2019 23:03 Uhr

Flughafen: Aufregung um qualmenden Koffer

Am Hamburger Flughafen hat am Sonntagabend ein herrenloser Koffer für Aufregung gesorgt. Zeitweise wurde die Zufahrt zum Terminal 1 gesperrt und etwa eineinhalb Stunden lang fuhr auch keine S-Bahn mehr zum Airport. Die Bahn stellte den Betrieb der S1 zwischen Ohlsdorf und dem Flughafen vorübergehend ein. Am Abend gab die Polizei jedoch Entwarnung: "Die Lage ist unter Kontrolle, das Gepäckstück ist geöffnet", sagte ein Polizeisprecher.

Wärmepflaster gefunden

Kurz nach 18 Uhr ging der Alarm bei Polizei und Feuerwehr ein: Aus dem Koffer, der zwischen Parkhaus und Flughafen stand, war Rauch ausgetreten. Der Besitzer des Koffers konnte nicht gefunden werden. Schließlich wurde ein Sprengstoffexperte der Feuerwehr gerufen, der den Koffer öffnete. In dem Gepäckstück hatte ein Wärmepflaster für den Rauch gesorgt. Auch Grillanzünder waren darin zu finden, aber kein Sprengstoff.

Flugverkehr nicht beeinträchtigt

Etwas mehr als drei Stunden nach dem Alarm rückten die Beamten wieder ab. Der Flugverkehr war nicht beeinträchtigt, auch das Flughafengebäude musste nicht evakuiert werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.03.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:31
Hamburg Journal
11:06
Hamburg Journal 18.00
02:31
Hamburg Journal