Finkenwerder: Dampfschlepper "Woltman" wird fit gemacht

Stand: 18.04.2021 20:20 Uhr

Nach langer Winterpause ging es für den Dampfschlepper "Woltman" wieder auf die Elbe. Auf der Werft in Finkenwerder wird das Museumsschiff repariert und untersucht.

Eigentlich sollte der historische Dampfschlepper nur für ein halbes Jahr im Überwinterungshafen Harburg festmachen. Doch dann wurden es anderthalb Jahre. Am Sonntag ging es aber nun endlich los. Die Barkasse "Altona" vom Museumshafen Övelgönne zog die "Woltman" aus dem Harburger Binnenhafen zur Werft nach Finkenwerder. Das Museumsschiff ist 22 Meter lang und 140 Tonnen schwer.

"Woltman" bekommt neuen Schiffs-TÜV

Auf der Werft soll das Schätzchen aus dem Jahr 1904 den letzten Schliff bekommen. Für alle nötigen Reparaturen und Untersuchungen sind zunächst einmal vierzehn Tage eingeplant. Anschließend kommt der letzte seegängige Schlepper mit Dampfantrieb in voller Schönheit zurück in den Museumshafen Oevelgönne.

 

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 18.04.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tschentscher prüft Öffnungsperspektive für Außengastronomie

Essen und Trinken direkt draußen im Restaurant oder Café: Das könnte in Hamburg bald wieder möglich sein. mehr