Stand: 21.07.2020 07:14 Uhr

Absagen von Sport-Events kosten Veranstalter viel Geld

Nach der Absage der sportlichen Großveranstaltungen für dieses Jahr hoffen die Veranstalter auf einen glatten Start im kommenden Jahr. Ihnen sind schon erhebliche Kosten entstanden, die auch nicht komplett für die neuen Termine nutzbar sind. Von einem "hohen sechststelligen Betrag" spricht etwa Volker Wulff von der Firma Engarde, die das Deutche Spring- und Dressur-Derby in Klein-Flottbek ausrichtet. Es wäre das 100. gewesen und entsprechend üppig waren die Planungen. Wulff hatte extra mehr Personal eingestellt und ein Magazin 400.000-fach in der Stadt verteilt. Alles vergebens. Froh ist er daher, dass nicht nur die Sponsoren Treue zeigen, sondern es auch Signale der Stadt gibt, zu helfen.

Hoffen auf Sponsoren und die Stadt

Auch Frank Thaleiser vom Hamburg-Marathon ist in einer ähnlichen Situation, wobei er keine Beträge nennt. Geld weg, aber standfeste Sponsoren und Hilfe von der Stadt. Er hofft, dass der Marathon nun im April 2021 über die Bühne gehen kann und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitziehen. Oliver Schiek, Veranstalter der Cyclassics und des Ironman, zeigt Verständnis für das Vorgehen der Behörden. Gleichwohl "schmerzt es schon". Mit einem starken Investor im Hintergrund hofft er die Situation aber überstehen zu können. Seitens der Sportbehörde heißt es, dass man sich der Lage bei den Veranstaltern sehr bewusst sei. Wo erforderlich, liefen Gespräche über Hilfen.

 

Weitere Informationen
Das Elitefeld der Cyclassics 2018 in der Hamburger Innenstadt. © Witters

Corona: Hamburg sagt große Sport-Events ab

In Hamburg wird es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie keine großen Sport-Veranstaltungen mehr geben. Der Senat hat Marathon, Derby-Meeting, Ironman und die Cyclassics auf 2021 verschoben. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.07.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Airbus A330-343 der Lufthansa steht in Hamburg vor einer Halle der Lufthansa Technik AG. © picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Krise: Lufthansa Technik rutscht tief ins Minus

Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg hat im vergangenen Jahr mehr als 380 Millionen Euro Verlust eingefahren. mehr