Stand: 18.11.2019 07:51 Uhr

Erzieherberufe boomen in Hamburg

Kinder in einer Kita mit einer Erzieherin im Hintergrund. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt
Viele Jugendliche in Hamburg können sich vorstellen, in einem erzieherischen Beruf zu arbeiten.

In Hamburg gibt es einen Ansturm auf Erzieherberufe. Fast 5.800 Schülerinnen und Schüler werden in diesem Jahr in staatlichen und privaten Schulen in einem sozialpädagogischen Beruf ausgebildet. Das sind 406 mehr als noch im vergangenen Jahr - und das ist auch ein neuer Höchststand. Damit sind sozialpädagogische Ausbildungen inzwischen sogar beliebter als manche kaufmännische, die früher auf Platz 1 lagen.

Veränderte Zugangsvoraussetzungen

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD) begrüßt den Trend und vermutet, dass dieser auch anhält. "Wir rechnen damit, dass die Zahl der Absolventinnen und Absolventen in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich um mehr als 20 Prozent steigen wird", so der Senator. Mit neuen attraktiven Einstiegsmöglichkeiten habe Hamburg den Zuwachs ermöglicht. So könnten inzwischen auch Hauptschülerinnen und Hauptschüler zu sogenannten sozialpädagogischen Assistenten ausgebildet werden - wenn sie erfolgreich ein zehntes Schuljahr und damit den erweiterten Hauptschulabschluss absolviert haben. Sind die Azubis fertig, können sie beispielsweise Erzieher in Kitas unterstützen oder sich zu vollwertigen Erziehern weiter ausbilden lassen.

Dadurch hat sich gerade die Zahl der Auszubildenden in diesem Beruf innerhalb von drei Jahren verdoppelt. Mit insgesamt 1.140 Ausbildungsanfängerinnen und -anfängern ist die Sozialpädagogische Assistenz 2019 der am häufigsten gewählte Ausbildungsberuf in Hamburg.

Auch mehr Aus- und Weiterbildungen

Einen Rekord gibt es darüber hinaus auch in der Aus- und Weiterbildung zum Erzieher. Durch eine bessere finanzielle Unterstüzung beginnen mehr als 1.200 Interessenten eine Erzieher-Ausbildung.

Weitere Informationen
Jugendliche in der handwerklichen Berufsausbildung. © Fotolia.com Foto: industrieblick

Zahl der Ausbildungsanfänger in Hamburg konstant

In Hamburg beginnen in diesem Jahr 19.180 junge Menschen ihre Ausbildung. Gefragt sind kaufmännische Berufe und Handwerksberufe, immer mehr wollen aber auch als Erzieher arbeiten. (05.11.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.11.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Senat legt Doppelhaushalt vor

Die Gesamtausgaben für 2021 und 2022 belaufen sich auf 35,7 Milliarden Euro. Bürgermeister Tschentscher will nicht gegen die Corona-Krise ansparen. mehr

Polizisten kontrollieren Autos auf dem Jungfernstieg in Hamburg. © picture alliance/rtn

Autofrei? Polizei kontrolliert Jungfernstieg

Der Hamburger Jungfernstieg ist seit Kurzem für den motorisierten Individualverkehr verboten. Die Polizei kontrolliert jetzt. mehr

Aue Jan Hochscheidt (r.) versucht, Hamburgs Khaled Narey (M.) vom Ball zu trennen. © imago images / Jan Huebner

Livecenter: HSV empfängt Erzgebirge Aue

Der Hamburger SV kann mit einem Sieg gegen Aue Zweitliga-Tabellenführer werden. Die Partie ab 18.30 Uhr im Liveticker. mehr

Großer Wiesenknopf, Blume des Jahres 2021 © picture alliance / Loki Schmidt Stiftung

Blume des Jahres 2021: Großer Wiesenknopf

Der Große Wiesenknopf ist die Blume des Jahres 2021. Das hat die Loki Schmidt Stiftung in Hamburg bekannt gegeben. mehr