Stand: 27.02.2020 07:00 Uhr  - NDR 90,3

Eine Tote und sieben Verletzte bei Unfällen in Hamburg

Bild vergrößern
Bei dem Zusammenstoß in Tonndorf wurden sechs Menschen verletzt.

In Hamburg hat es am Mittwochabend mehrere schwere Unfälle gegeben. Dabei kam eine Frau ums Leben - sieben weitere Menschen wurden verletzt. Gegen 19.45 Uhr fuhr ein Mann mit seiner Familie im Auto in die Bahnhofsunterführung in der Tonndorfer Hauptstraße. Nach Angaben der Polizei dachte er offenbar, es wäre eine Einbahnstraße. Ein entgegenkommender Wagen konnte nicht mehr ausweichen und die Autos stießen frontal zusammen. Die 37 und 27 Jahre alten Eltern kamen mit schweren, die beiden Kinder im Alter von vier Jahren und zehn Monaten mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Auch der 20-Jährige Fahrer des anderen Autos und seine 23-jährige Beifahrerin kamen in eine Klinik.

Auto erfasst Radfahrerin in Eimsbüttel

Bei einem weiteren Verkehrsunfall in Eimsbüttel wurde eine Radfahrerin schwer verletzt. Laut Polizei fuhr die 69-Jährige bei Rotlicht zeigender Ampel über den Doormannsweg. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste sie.

Paketdienst-Mitarbeiterin von Lastwagen überrollt

Einen tödlichen Unfall gab es in Wilhelmsburg. Auf dem Firmengelände eines Paketdienstes überrollte ein Lastwagen beim Rangieren eine 61-jährige Frau. Sie starb noch an der Unfallstelle. Der 38-jährige Lkw-Fahrer hatte sie offenbar beim Rückwärtsfahren übersehen. Gegen den Mann wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.02.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:33
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal