Stand: 23.09.2019 07:07 Uhr

Eimsbüttel: Gätgens wehrt sich gegen Vorwürfe

Der vor der Abwahl stehende Bezirksamtsleiter des Hamburger Bezirks Eimsbüttel, Kay Gätgens (SPD), wehrt sich gegen Vorwürfe. Er widerspricht Behauptungen der Grünen, er habe den Ausbau der Fahrradwege verschleppt.

Im Oktober wollen die Grünen in Eimsbüttel Gätgens, den sie vor zwei Jahren noch wählten, stürzen. Stattdessen wollen sie Katja Husen (Grüne) an die Spitze des Bezirksamtes hieven. Zugleich werfen sie Gätgens vor, er verzögere den Velorouten-Ausbau.

Gätgens: "Da kann ich nur müde lächeln"

Bild vergrößern
Sozialdemokrat Kay Gätgens ist Bezirksamtsleiter in Eimsbüttel.

Das lässt der Sozialdemokrat nicht auf sich sitzen. "Da kann ich ja nur müde lächeln. Es ist wirklich so: Ich bin praktizierender Fahrradfahrer und fahre pro Woche 120 Kilometer", sagte Gätgens zu NDR 90,3. Ihm vorzuwerfen, dass er sich um den Ausbau nicht kümmere, wäre falsch. Er habe es geschafft, dass Eimsbüttel jetzt 20 Velorouten für 30 Millionen Euro ausbaue - das sei ein Spitzenwert.

Uneins auch beim Wohnungsbau

Und noch etwas ärgert den SPD-Bezirksamtsleiter: Grüne und CDU wollen in ihrem Koalitionsvertrag den Wohnungsbau für den Grünerhalt beschränken. Das sei unverantwortlich in der heutigen Zeit, so Gätgens. Sonst komme man in die Situation, dass "die Feuerwehrfrau und der Altenpfleger" Angst haben müssten, Hamburg zu verlassen und dass Eimsbüttel nur noch ein Bezirk für Besserverdienende sei.

Bisher genehmigt Eimsbüttel mehr Wohnungen, als vom Senat gefordert. Das Ziel der 1.050 Baugenehmigungen erfüllte der Bezirk bereits im August.

Husen soll im Oktober übernehmen

Die 43-jährige Husen soll neue Bezirksamtsleiterin in Eimsbüttel werden. Grüne und CDU haben sich auf die frühere Grünen-Bürgerschaftsabgeordnete geeinigt. Sie arbeitet als Geschäftsführerin am Zentrum für Molekulare Neurobiologie und als Kaufmännische Leiterin des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde am Universitätsklinikum Eppendorf.

Weitere Informationen

Weg frei für Grün-Schwarz in Eimsbüttel

Machtwechsel im Hamburger Bezirk Eimsbüttel: Grüne und CDU haben einen Koalitionsvertrag ausgehandelt. Der Einigung müssen noch die Mitglieder der Kreisverbände zustimmen. (16.09.2019) mehr

Katja Husen soll Bezirksamt Eimsbüttel leiten

Eine Grünen-Politikerin könnte Nachfolgerin von SPD-Mann Kay Gätgens werden: Katja Husen soll nach dem Wahlsieg der Grünen das Bezirksamt Eimsbüttel leiten. (06.09.2019) mehr

Eimsbüttel: Grüne für Bündnis mit der CDU

Paukenschlag im Hamburger Bezirk Eimsbüttel: Nach mehr als 20 Jahren wollen die Grünen ihre Zusammenarbeit mit der SPD beenden. Sie streben nun ein Bündnis mit der CDU an. (16.08.2019) mehr

Grüne wollen Bezirksamtsleiter stellen

Wie geht es in den vier Hamburger Bezirken weiter, in denen die Grünen nun stärkste Kraft sind? Auf jeden Fall haben sie Ambitionen, dort auch die Bezirksamtsleiter zu stellen. (28.06.2019) mehr

Bezirkswahlen: Hamburg wird grüner

Bei den Bezirkswahlen gibt es einen klaren Gewinner: Die Grünen. In vier Bezirken sind sie nun stärkste Kraft, und zwar in Altona, Eimsbüttel, Hamburg-Mitte und Hamburg-Nord. (28.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.09.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal
04:04
Hamburg Journal