Stand: 26.01.2020 14:56 Uhr  - NDR 90,3

E-Scooter in Hamburg demoliert - 24-Jähriger festgenommen

In der Nacht zum Sonntag sind in Hamburg mehrere E-Scooter beschädigt worden. Gegen 4.15 Uhr wurde ein 24-Jähriger am Jungfernstieg von Zeugen dabei beobachtet, wie er mehrere E-Scooter den Treppenabgang zur U-Bahn-Station hinunterwarf. Die Polizei nahm ihn daraufhin fest. Zeitgleich meldeten sich mehrere Zeugen bei der Polizei und gaben an, dass ein junger Mann bereits gegen 3.40 Uhr E-Scooter von der Brücke bei den St. Pauli Landungsbrücken auf die Fahrbahn geworfen habe. Ihre Beschreibungen passten zu dem Verdächtigen. Außerdem brannten in der Nähe mehrere E-Scooter, die zu einem Haufen aufgeschichtet waren. Zeugen löschten das Feuer.

Psychisch krank?

Die Polizei konnte nach eigenen Angaben einen Zusammenhang zwischen den Taten herstellen. Der 24-Jährige wurde vorläufig festgenommen und wird nun einem Haftrichter vorgeführt. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass der Mann psychisch krank ist.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.01.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:45
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal
02:06
Hamburg Journal