Stand: 17.02.2019 18:55 Uhr

Drogen im Gefängnis: CDU fordert mehr Kontrolle

42 Messer und Klingen, 147 Handys und USB-Sticks, etliche Gramm Drogen: Diese verbotenen Gegenstände sind 2018 bei Kontrollen in sechs Hamburger Gefängnissen sichergestellt worden, hat der Senat nach einer Kleinen Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Richard Seelmaecker bekanntgegeben. Die Bilanz fällt damit insgesamt ähnlich wie im Jahr davor aus - außer beim Cannabis: Dort musste ein deutlicher Anstieg festgestellt werden. Während es 2017 noch 475 Gramm waren, wurden 2018 mindestens 810 Gramm Cannabis in Hamburgs Gefängnisse geschmuggelt.

Meiste Funde im "Santa Fu"

Die meisten Messer, Handys und  Drogen wurden danach in Hamburgs bekanntestem Gefängnis "Santa Fu", der JVA Fuhlsbüttel, gefunden. Aber auch im Untersuchungsgefängnis am Holstenglacis wurden die Beamten oft fündig. In den beiden Gefängnissen sei die Zahl der Kontrollen 2018 aber auch höher als üblich gewesen, begründet die Justizbehörde die vielen Funde.

Bild vergrößern
Der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Seelmaecker betont, Gefängnisse müssten drogenfreie Zonen werden.
Kritik der CDU am Justizsenator

Die CDU zeigt sich unzufrieden mit der Bilanz für 2018: Seelmaecker kritisiert, das Junkie-Herz bekomme hinter Gittern offenbar alles, was es begehre. Doch sei Drogenabstinenz eine maßgebliche Voraussetzung dafür, dass sich Häftlinge resozialisieren könnten. Unterstützungsangebote liefen also ins Leere, wenn Haftanstalten nicht endlich zu drogenfreien Zonen würden. Laut Seelmaecker muss Justizsenator Till Steffen (Grüne) sich der Sache annehmen: Dieser dürfe Sicherheit und Ordnung in den Gefängnissen nicht aus dem Blick verlieren.

Justizbehörde: Schmuggler finden Wege

Die Justizbehörde wehrt sich gegen die Vorwürfe. Sprecherin Marion Klabunde sagte NDR 90,3, es lasse sich nie ganz ausschließen, dass verbotene Dinge hinter die Gefängnismauern kämen. Man könne nicht jede Körperöffnung kontrollieren. Dies sei etwa bei Besuchern nicht verhältnismäßig, betont Klabunde.

 

Weitere Informationen

JVA Billwerder: Umbaupläne werden konkret

Jugendliche sitzen eine Haftstrafe bald nicht mehr auf der Gefängnisinsel Hahnöfersand, sondern in der JVA Billwerder ab. Am Donnerstag wurde der Anfang für die Planungen gemacht. (20.09.2018) mehr

NDR Fernsehen

Gefangene helfen Jugendlichen

03.01.2019 08:50 Uhr
NDR Fernsehen

Volkert Ruhe bringt Jugendliche ins Gefängnis. Nicht für immer, sondern nur für ein paar Stunden. Im Hamburger Gefängnis "Santa Fu" konfrontiert er 14- bis 21-Jährige mit dem Haftalltag. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.02.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19
Hamburg Journal

Debatte um Abbiegeassistenten

20.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:50
Hamburg Journal

Abriss der City-Hochhäuser genehmigt

20.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:16
Hamburg Journal

Brandanschlag: Psychisch Kranker vor Gericht

20.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal