Stand: 24.06.2019 18:11 Uhr

Drei Verletzte nach heftigem Streit in Altona

Bild vergrößern
In der Koldingstraße wurden drei Menschen bei einer Auseinandersetzung verletzt.

Einen Tag nach der blutigen Auseinandersetzung mit drei Verletzten in Altona-Nord am frühen Sonntagabend hat die Polizei ihre Erkenntnisse bekannt gegeben. Demnach war zunächst ein Streit zwischen einem Ehepaar in einer Wohnung in der Koldingstraße eskaliert. Der alkoholisierte 30-Jährige soll seine 29-jährige Frau mit einer Flasche am Kopf verletzt haben und danach weiter auf sie losgegangen sein.

25-Jähriger kam Frau zu Hilfe

Laut Polizei rief die Frau einen 25 Jahre alten Bekannten zur Hilfe und rettete sich auf die Straße. Bei der folgenden Auseinandersetzung der Männer erlitten beide Schnitt- und Stichwunden. Die Beamten stellten später ein Messer als mutmaßliches Tatwerkzeug sicher.

Alle drei Beteiligten wurden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert, der 25-Jährige wurde notoperiert. Lebensgefahr besteht nicht. Die zwei in der Wohnung lebenden gemeinsamen zwei und fünf Jahre alten Kinder blieben unverletzt. Sie wurden dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 24.06.2019 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:30
Hamburg Journal
01:58
Hamburg Journal
05:21
Hamburg Journal