Stand: 24.11.2020 19:15 Uhr

Drei Autounfälle mit acht Verletzten

Bei drei Verkehrsunfällen sind am Dienstag in Hamburg insgesamt acht Menschen verletzt worden. In Rahlstedt kippte ein Geländewagen am Vormittag auf die Seite, nachdem der Fahrer auf ein haltendes Auto aufgefahren war. Offenbar hatte er plötzlich gesundheitliche Probleme bekommen. In Sasel prallten zwei Autos an der Saseler Chaussee / Ecke Frahmredder gegeneinander, nachdem ein Fahrer beim Abbiegen einen entgegenkommenden Wagen übersehen hatte. Am Mittag geriet außerdem eine Frau mit ihrem Wagen auf der Fuhlsbüttler Straße in den Gegenverkehr und kippte aufs Dach. | Sendedatum NDR Hamburg Journal: 24.11.2020 18:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.11.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

360 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Neuinfektionen in der Hansestadt ist deutlich niedriger als vor einer Woche. mehr

Heinrich-Hertz-Turm und Messehallen in Hamburg © picture alliance / blickwinkel Foto: McPHOTO/C. Ohde

Hamburg errichtet Impfzentrum in den Messehallen

Dort können täglich mehr als 7.000 Menschen geimpft werden. Ab Mitte Dezember könnte es losgehen. mehr

Zwei beschädigte Fahrzeuge nach einem Verkehrsunfall in Altona. © Telenewsnetwork Foto: Screenshot

Wegen Corona: Deutlich weniger Unfälle in Hamburg

Weniger Verkehr: Wegen Corona ist die Zahl der Verkehrsunfälle in Hamburg in den ersten neun Monaten zurückgegangen. mehr

In einer Halle stehen beim Werksverkauf des Feuerwerksherstellers Weco Kartons mit Feuerwerk. Am 28.12 beginnt der Verkauf von Silvester-Feuerwerk. © picture alliance/dpa Foto: Christophe Gateau

Feuerwerk: Kein allgemeines Verbot - Branche erleichtert

Ein allgemeines Böllerverbot an Silvester ist vom Tisch. Stattdessen soll es Verbotszonen an belebten Plätzen geben. mehr