Stand: 03.05.2018 07:30 Uhr

Diesel-Fahrverbot: 272 profitieren - andere leiden

Es soll frischere Luft für die Anwohner bringen: das Diesel-Fahrverbot in Hamburg für Teile der Max-Brauer-Allee und der Stresemannstraße. Jetzt ist bekannt geworden, dass auf der Max-Brauer-Allee in Altona gerade mal 272 Anwohner entlastet werden. Das hat die Antwort des Senats auf eine Anfrage der CDU ergeben, die die Bürgerschaftsabgeordneten Michael Westenberger und Dennis Thering gestellt haben. Dafür werden Tausende Anwohner in den umliegenden Straßen und auch in der Neuen Mitte Altona künftig durch mehr Verkehr belastet.

CDU hält Fahrverbot für absurd

Die Max-Brauer-Allee ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Altona. Mehr Lärm und mehr Abgase sind bei einem Durchfahrverbot unter anderem in der Königstraße und in der Holstenstraße zu erwarten. Dort führt die künftige Ausweichstrecke für die Max-Brauer-Allee entlang. Westenberger, der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion, bezeichnete das geplante Fahrverbot im "Hamburger Abendblatt" (Donnerstagsausgabe) als "absurd". Er sagte: "Der Senat muss nun den Anwohnern der umliegenden Straßen erklären, warum sie stärker belastet werden."

61 neue Masten für Verbotsschilder

Außerdem müssen mehr als 60 neue Masten für rund 100 neue Durchfahrtsverbotsschilder aufgebaut werden. Rund zwei Drittel der in Hamburg zugelassenen Dieselfahrzeuge werden die Max-Brauer-Allee nicht mehr passieren können, sobald dort das Durchfahrverbot in Kraft tritt. Betroffen sind übrigens auch fast 80 Prozent des Behördenfuhrparks.

Diesel-Fahrverbot soll nach Pfingsten in Kraft treten

Bild vergrößern
Es geht bei den Fahrverboten um diese Abschnitte der Max-Brauer-Allee und der Stresemannstraße.

Nach dem Luftreinehalteplan sind rund 600 Meter der Max-Brauer-Allee sowie ein 1,7 Kilometer langer Abschnitt der Stresemannstraße betroffen. Der Abschnitt auf der Max-Brauer-Allee soll nach dem Plan für Lkw und Diesel-Pkw gesperrt werden, die nicht die Abgasnorm 6 oder Euro VI erfüllen, die Stresemannstraße nur für Lkw. Das Diesel-Fahrverbot wird vermutlich in der Woche nach Pfingsten in Kraft treten, wie ein Sprecher der Umweltbehörde sagte.

Weitere Informationen

Diesel-Fahrverbote: Hamburg wird Vorreiter

In Hamburg müssen Autofahrer mit Diesel-Fahrverboten in der Stresemannstraße und in der Max-Brauer-Allee rechnen. Ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts erlaubt diese Maßnahme. (27.02.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.05.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:07
Hamburg Journal

Digitalpakt: WLAN für alle Schulen

21.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:34
Hamburg Journal

Zahl der Badetoten gestiegen

21.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal

Kinostart für "Der Goldene Handschuh"

21.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal