Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer beim Podcast "Die Polizeireporter". © NDR Foto: Alexander Dietze

Die Polizeireporter: Der Polizeipräsident Ralf Martin Meyer

Stand: 03.05.2022 00:01 Uhr

Seit acht Jahren steht Ralf Martin Meyer an der Spitze der Hamburger Polizei. In mehr als 40 Dienstjahren hat er viel erlebt - als junger Beamter an der Davidwache, als Leiter des MEK oder als Pressesprecher.

In ihrem Podcast nehmen die NDR 90,3 Polizeireporter Ingmar Schmidt und Kai Salander den Polizeipräsidenten ins Kreuzverhör. Sie sprechen mit Ralf Martin Meyer über belastende Einsätze, warum er seine Meinung zur Legalisierung von Cannabis geändert hat (jetzt ist er dafür) und wie er heute auf den G20-Gipfel in der Stadt zurückblickt - nun, fast fünf Jahre danach.

Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer beim Podcast "Die Polizeireporter". © NDR Foto: Alexander Dietze

Die Polizeireporter: Der Polizeipräsident Ralf Martin Meyer

Sendung: Die Polizeireporter | 03.05.2022 | 07:40 Uhr | von Salander, Kai; Schmidt, Ingmar
49 Min | Verfügbar bis 03.05.2023

Kai Salander und Ingmar Schmidt sprechen mit dem Polizeipräsidenten über belastende Einsätze, die Legalisierung von Cannabis und blicken auf den G20-Gipfel in der Stadt zurück.

Lange Haare und Deep Purple im Ohr

Ralf Martin Meyer erzählt aber auch Privates: dass er aufgrund finanzieller Schwierigkeiten in der Familie eine sichere Beamtenlaufbahn anstrebte. Und wie er - damals noch mit langen Haaren und Deep Purple im Ohr - auf keinen Fall zur Bundeswehr wollte und stattdessen lieber Polizist wurde.

Auch heute noch beschäftigen den Polizeipräsidenten Einsätze, wie der im Oktober 1993: Meyer ist damals beim MEK, als sich ein Mann mit einer Handgranate in der polnischen Botschaft in Steilshoop verschanzt. Bei dem Zugriff schießen die Polizisten, der Mann verstirbt kurz darauf. Das macht Meyer bis heute betroffen, wenn er daran zurückdenkt.

Noch immer große Lust auf den Job

Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer (m) mit den Podcast-Hosts Ingmar Schmidt (l) und Kai Salander (r). © NDR Foto: Alexander Dietze
Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer mit den Podcast-Hosts Ingmar Schmidt (l.) und Kai Salander (r.).

Was seinen Ruhestand betrifft, lässt sich Meyer, der in diesem Jahr 63 wird, nicht in die Karten blicken: Vielleicht hört er im kommenden Jahr auf, vielleicht auch erst im übernächsten. Eines wird im Podcast deutlich: Noch hat der Polizeipräsident große Lust und Energie weiterzumachen und die Geschicke der Hamburger Polizei entscheidend mitzuprägen.

Im Podcast verrät er auch seinen Lieblings-Tatortkommissar. Und Ralf Martin Meyer erzählt, dass er überlegt, sich in der nächsten Saison eine Dauerkarte für einen der beiden Hamburger Fußball-Zweitligisten zu holen - obwohl er eigentlich Fan des anderen Zweitligisten ist.

Weitere Informationen
Die Polizeireporter © istockphoto.com Foto: malija/pattilabelle

Podcast abonnieren: Die Polizeireporter

Kai Salander und Ingmar Schmidt berichten von ihren spannenden Erlebnissen als Polizeireporter in Hamburg – dem "Tor zur Unterwelt". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Die Polizeireporter | 03.05.2022 | 07:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Besucherinnen und Besucher stehen auf der Plaza der Elbphilharmonie in Hamburg. © dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg: Eintrittsgeld-Überlegungen für Elbphilharmonie-Plaza

Hintergrund ist, dass die stadteigene Gesellschaft, die die Immobilie Elbphilharmonie verwaltet, Verluste schreibt. mehr