Auf einem Tablett liegen die Utensilien für die erste Impfung.  Foto: Maja Bahtijarevic

Derzeit keine Termine für Impfzentrum - Nachschub kommt

Stand: 08.01.2021 06:03 Uhr

Für das Impfzentrum in den Hamburger Messehallen können derzeit keine Termine mehr vergeben werden. Neue werden nach Informationen von NDR 90,3 aber Anfang kommender Woche wieder freigeschaltet.

Die Gesundheitsbehörde gibt immer nur so viele Termine frei, wie Wirkstoff vorhanden ist. Momentan sind das für das Impfzentrum 500 pro Tag. Am Freitag sollen nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums 14.625 weitere Impfdosen des Corona-Impfstoffs der Firmen Biontech und Pfizer in Hamburg eintreffen. Das sind genau halb so viele wie bei der ersten Lieferung Ende Dezember. Fünf weitere Lieferungen in dieser Größenordnung sollen bis Mitte Februar folgen.

Moderna-Impfstoff kommt wohl auch bald

In der kommenden Woche wird wahrscheinlich auch die erste Charge des Herstellers Moderna eintreffen, der am Mittwoch von der Europäischen Kommission zugelassen wurde. Außerdem ist bis dahin voraussichtlich erlaubt, sechs anstatt wie bisher fünf Dosen aus jeder Impfstoff-Ampulle zu nutzen. Auch damit würden dann kurzfristig neue Termine dazukommen.

Aktuell Wartezeiten bei der Terminvergabe

Ab der kommenden Woche sind auch die gut 110.000 Hamburger und Hamburgerinnen über 80 Jahren offiziell aufgerufen, Termine zu vereinbaren. Dazu erhalten sie in den nächsten Tagen Post. Allerdings gibt es momentan längere Warteschleifen bei der Termin-Hotline 116 117. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) wählen in der Spitze bis zu 3.000 Menschen pro Sekunde die bundesweite Nummer. Nach anfänglichen Software-Problemen soll es bei der Hotline jetzt auch möglich sein Termine gleich für mehrere Personen zu vereinbaren.

Bisher waren vor allem Beschäftigte von ambulanten Pflegediensten und von Einrichtungen, die sich tagsüber um ältere Menschen kümmern, zum Impfen in den Messehallen aufgerufen. Aber auch Menschen im Alter von über 80 Jahren haben dort schon das Vakzin erhalten.

 

Weitere Informationen
Zwei Senioren gehen durch das Impfzentrum in den Messehallen zu ihrer Impfung. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Impfzentrum in den Hamburger Messehallen nimmt Betrieb auf

Zunächst gibt es rund 500 Termine pro Tag - für Beschäftigte ambulanter Pflegedienste und über 80-Jährige. (05.01.2021) mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfung in Hamburg: Was passiert wann und wo?

Seit Ende Dezember ist der erste Corona-Impfstoff da. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 07.01.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Igor Matanovic (l.) bejubelt einen Treffer gegen Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner/dpa

Joker Matanovic trifft - St. Pauli gewinnt bei Hannover 96

Zwei frühe und ein ganz spätes Tor - die Kiezkicker haben erstmals seit September wieder ein Zweitligaspiel gewonnen. mehr

Armin Laschet läuft unter einem Banner mit der Aufschrift"wegen morgen". © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Odd Andersen

Ploß und Thering gratulieren Laschet zur Wahl zum CDU-Bundeschef

Ploß und Thering hatten eigentlich auf Friedrich Merz als neuen Bundesvorsitzenden gehofft. mehr

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen

378 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen ist auf 118,5  gestiegen. mehr

Schulranzen stehen in einer Grundschule. Kinder sitzen an ihren Tischen. © dpa picture alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weiterführende Schulen: Eltern müssen ohne Info-Tag entscheiden

Die meisten der 121 Stadtteilschulen und Gymnasien haben versucht, die direkte Begegnung zu ersetzen. mehr