Stand: 31.05.2020 15:32 Uhr

Demonstration gegen Massentierhaltung in Hamburg

Im Hamburger Stadtteil St. Pauli hat am Sonntag eine Demonstration gegen die Fleischindustrie stattgefunden. Am Neuen Pferdemarkt versammelten sich etwa 70 Menschen. Sie forderten einen Ausstieg aus der Massentierhaltung, die nicht nur den Tieren, sondern auch der Natur und den Menschen schade. Zu dem Protest aufgerufen hatte die Organisation "Tierbefreiung Hamburg".

Für Tierrechte und bessere Arbeitsbedingungen

In Hamburg demonstrieren Menschen für mehr Tierrechte und bessere Arbeitsbedingungen auf Schlachthöfen.  Foto: Daniel Bockwoldt
"Alle Tiere brauchen Rechte" ist auf den Transparenten in Hamburg-St. Pauli zu lesen.

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren als Schweine oder Kühe verkleidet. Andere hielten Bilder aus Schlachthöfen in die Höhe oder Transparente mit der Aufschrift "Tiere haben Rechte" oder "Akkordarbeit und Lohndumping". Denn neben Tierrechten prangerten die Demonstrierenden auch die Arbeitsbedingungen in den Schlachthöfen an. Auf mehreren deutschen Schlachthöfen kam es zuletzt zu Corona-Ausbrüchen. Die Demonstranten machten schlechte Hygiene-Standards in den Betrieben dafür verantwortlich. Dort und auch in den Unterkünften könnten die Arbeiter - meist aus Osteuropa - nicht die nötigen Hygieneregeln befolgen.

Überregional hatte das Bündnis "Gemeinsam gegen die Tierindustrie" am Pfingstwochenende in ganz Deutschland zu Aktionstagen aufgerufen.

Weitere Informationen
Laborsituation bei der Untersuchung von Coronamaterial. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Böklund und Satrup: 13 Corona-Fälle in Fleischbetrieben

Die Massentests bei fast 1.900 Mitarbeitern zweier fleischverarbeitender Betriebe im Kreis Schleswig-Flensburg sind beendet. Der Kreis zeigt sich erleichtert über die geringe Zahl der Fälle. (29.05.2020) mehr

Auf einem Betriebsgebäude des Schlachthofs Weidemark hängt ein Schild mit dem Firmennamen. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Corona-Tests auf Schlachthof in Sögel gehen weiter

Bei den vom Land angeordneten Corona-Reihentests sind auf dem Schlachthof Weidemark in Sögel bereits mehr als 1.000 Menschen getestet worden. Bislang gab es keine positiven Fälle. (28.05.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.05.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Gebäude einer Flüchtlingsunterkunft steht in Flammen  Foto: René Schröder

Mensch stirbt bei Feuer in Billstedter Flüchtlingsunterkunft

Die anderen Bewohner konnten sich ins Freie retten. In dem Holzhaus konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten. mehr

Produktionhalle  Airbus A318 A319 A320 © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona-Ausbruch in Hamburger Airbus-Werk

Beim Flugzeugbauer sind 21 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. 500 Personen befinden sich in Quarantäne. mehr

St Paulis Torschütze Omar Marmoush, Daniel-Kofi Kyereh und Guido Burgstaller (v.r.) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: TayDucLam

St. Pauli besiegt Regensburg und klettert in der Tabelle

Der FC St. Pauli hat nach dem 2:0-Sieg am Sonntag gegen Jahn Regensburg die Abstiegsränge der Zweiten Liga verlassen. mehr

.

Corona-Krise erschwert Jobsuche für Menschen mit Behinderung

Durch die Pandemie sind viele Menschen mit Einschränkungen arbeitslos geworden. Doch es gibt auch Positiv-Beispiele. mehr