Stand: 04.06.2019 06:00 Uhr

Das Hamburger Hafenkonzert feiert Jubiläum

von Petra Volquardsen

Volles Haus in der Komödie Winterhuder Fährhaus: Schließlich gibt es ein besonderes Jubiläum zu feiern. Im Juni 1929 ging das Hamburger Hafenkonzert erstmals auf Sendung. Jetzt, genau 90 Jahre später, begrüßen Kerstin von Stürmer und Jan Wulf das Publikum zur Geburtstagsgala.

Jan Wulf erinnert an den Auftrag, den der damalige Intendant der NORAG dem Hafenkonzert Gründer Kurt Esmarch damals erteilte: "Schaffen Sie etwas ganz Neues, eine Sendung, die nach Tang und Teer riecht, eine Sendung, in der die See zu den Hörern spricht."

Große Hafenkonzert Gala im Winterhuder Fährhaus

Künstler aus der Hafenkonzert-Familie

Den Anfang auf der Bühne macht ein Künstler, der seit vielen Jahren zur Hafenkonzert Familie gehört: der Hamburger Sänger und Liedermacher Eddy Winkelmann. "Haben Sie das Meer gehört?", fragt Kerstin von Stürmer nach seinem Lied "Treibgut und Strandgut". Später kommt Eddy Winkelmann noch mit einer wundervoll erzählten Geschichte über den Klabautermann auf die Bühne - begleitet nur von einem Akkordeon.

Die Künstler der Jubiläumsgala stehen alle zusammen auf der Bühne © NDR Foto: Axel Herzig

Mitschnitt der Jubiläumsfeier

NDR 90,3 - Hamburger Hafenkonzert -

Die älteste Hörfunksendung der Welt, das Hamburger Hafenkonzert, hat ihren 90. Geburtstag gefeiert. Ein Mitschnitt der großen Gala Anfang Juni mit Weltstar Johnny Logan.

5 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Die Musik im Hafenkonzert soll auch heute noch das Lebensgefühl Hamburgs, der See und des Hafens transportieren. Eine Band, die für dieses norddeutsche Lebensgefühl ganz besonders steht, ist Godewind. "Moin erst mal", begrüßen die Musiker das Hafenkonzert Publikum - und verraten, dass sie in diesem Jahr auch ein Jubiläum feiern: Seit immerhin 40 Jahren gibt es die Gruppe. "Geiht good?", fragt kurz darauf Lars Luis Linek und legt los mit seinem typischen Blues auf Plattdeutsch.

Erinnerungen aus dem Hafenkonzert Album

Zwischendurch wird immer wieder im Erinnerungsalbum geblättert: Über den Musikern sind Fotos aus 90 Jahren Hafenkonzert zu sehen. Auch Fernsehberichte über die älteste Radiosendung der Welt hat die Redaktion aus dem Archiv hervorgezaubert. Als in einem Fernsehfilm über das 50. Jubiläum das ganze Schulauer Fährhaus "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" singt, stimmen die Gala-Gäste in der Komödie Winterhuder Fährhaus kurzerhand mit ein.

Auch an die ehemaligen Kollegen, die all die Jahrzehnte vorher für das Hamburger Hafenkonzert gearbeitet haben, wird an diesem Abend erinnert. Der Schreibtisch von Hafenkonzert Gründer Kurt Esmarch - eine Leihgabe des Hafenmuseums Hamburg - hat zur Feier des Tages einen Ehrenplatz im Foyer gefunden. Gleich zwei ehemalige Leiter des Hamburger Hafenkonzertes, Kurt Grobecker und Gerd Spiekermann, sind im Publikum dabei.

Schwarz-weiß Foto von Matrosen auf dem Schiff.

90 Jahre Hamburger Hafenkonzert

Hamburg Journal -

Das Hamburger Hafenkonzert ist die älteste Radiosendung der Welt. 1929 ging sie zum ersten Mal über den Äther. Es sollte eine Sendung sein, die "nach Teer und Tang riecht".

4,4 bei 15 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ein musikalischer Gruß an Chicago

Aus Namibia, Australien oder Shanghai hat sich das Hamburger Hafenkonzert schon gemeldet. Fehlt noch die Hamburger Partnerstadt Chicago - bis das Hafenkonzert auch von dort aus auf Sendung geht, wird erst mal ein musikalischer Gruß über den großen Teich geschickt: Stephen Kavanagh und Dara McNamanra, dem Hafenkonzert-Publikum von den Irish Nights im Grünspan bekannt, besingen die "City of Chicago".  Und wie immer im Hamburger Hafenkonzert geht auch in der 3366. Ausgabe ein besonderer Gruß an die Hörer in Namibia und Australien, außerdem an alle, die die Sendung übers Internet verfolgen.

Die maritime Musik gehört seit Beginn zur Sendung dazu. Und so bedeuten 90 Jahre Hamburger Hafenkonzert auch viele Generationen von Musikern: Carl Bay, Richard Germer oder Freddy Quinn sind ebenso in der Sendung aufgetreten wie Lale Andersen, Margot Schöneberndt oder natürlich Heidi Kabel. Einer, der auch immer wieder im Hafenkonzert zu Gast war, ist auch zum 90. Jubiläum dabei: Sven Jensen singt "Dans op de deel".

Maritime Schlager mit neuen Geschichten

Dass Heidi Kabel im Hamburger Hafenkonzert auftreten durfte, war damals noch eine Besonderheit - vorher durften das nur Männer. Heutzutage sind Frauen sowohl am Radiomikrofon als auch auf der Bühne eine Selbstverständlichkeit. Und so kündigt Jan Wulf als nächstes die Gruppe "Franz Albers und Käpt'n Kruse" an. Wiebke Kruse und Franziska Rademacher teilen ihre Liebe für alte maritime Schlager - singen aber neben bekannten Liedern wie "Das Mädchen von Piräus" auch eigene Lieder: "Irgendwann haben wir gemerkt, dass die Thematik in den alten Liedern immer gleich ist: Da steht eine Frau irgendwo am Kai und wartet auf ihren Geliebten, der wieder nachhause kommt. Da haben wir gedacht: Das passt nicht mehr zu uns. Wir müssen jetzt eigene Songs schreiben".  

Kurt Esmarch (r.) und "Käpp'n Herbert" 1938 beim Singen. © Fotoreport NDR

90 Jahre Hamburger Hafenkonzert

NDR 90,3 - Hamburger Hafenkonzert -

Das Hamburger Hafenkonzert feiert ein außergewöhnliches Jubiläum: Zum 90. Geburtstag der Sendung blicken wir zurück auf die Highlights vom Start 1929 bis heute.

5 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Dank an das Team

Gerrit Hoss schmettert seine Hymne "In Hamburg verliebt". Kerstin von Stürmer stellt dem Publikum in der Komödie Winterhuder Fährhaus noch die Reporter der aktuellen Hafenkonzert Redaktion vor - und bedankt sich ausdrücklich auch bei den Producern und Technikern: "Ohne euch wären wir nichts."

Johnny Logan gratuliert

Ohne ihn wäre die internationale Musikszene nichts: Zum krönenden Abschluss der Hafenkonzert-Gala kommt Johnny Logan auf die Bühne und gratuliert auf Deutsch: "Herzlichen Glückwunsch, Hamburger Hafenkonzert!" Der Ire und zweifache Gewinner des Eurovision Song Contest ist ein guter Freund des Hafenkonzertes und war schon bei früheren Sendungen dabei. Die Musiker seiner Band kommen allesamt aus Dänemark.

"What's another year" singt Johnny Logan. Im nächsten Jahr, scherzt der Sänger, wird dieser Song 40 Jahre alt: "Das heißt, dass ich sieben war, als ich ihn gesungen habe". Das Hafenkonzert-Publikum erlebt Johnny Logan einmal mehr als überaus sympathisch und locker: Während einer der Musiker noch seine Mandoline stimmen muss, erzählt Johnny Logan die Anekdote, wie er vor vielen Jahren in der Hitparade im Deutschen Fernsehen seinen Song plötzlich auf Deutsch singen sollte - und wenige Stunden später mit dem übersetzten Text auftrat. Den Song "Wild Rover" verwandelt Johnny Logan in eine Mischung aus dem irischen Original und der deutschen Version "An der Nordseeküste".

Die Tradition im Blick

Das Hamburger Hafenkonzert: Längst angekommen im Jahr 2019, die Tradition dabei aber immer im Blick. Dem Publikum in der Komödie hat die Jubiläumsgala gut gefallen: "War super, die Mischung total gut. Hamburg einfach." Was sie der Sendung zum Geburtstag wünschen? "Weitere 90 Jahre - mindestens."

Weitere Informationen
23 Bilder
NDR 90,3

Das Hafenkonzert früher und heute

NDR 90,3

Das Hamburger Hafenkonzert ist stets mit der Zeit gegangen - thematisch und musikalisch. Die Geschichte der Sendung in Bildern aus mehr als acht Jahrzehnten. Bildergalerie

NDR 90,3

Das Hamburger Hafenkonzert

NDR 90,3

Das erste Hamburger Hafenkonzert wurde 1929 ausgestrahlt. Es ist jeden Sonntag um 6 Uhr und jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Wiederholung zu hören. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Hamburger Hafenkonzert | 03.06.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:52
Hamburg Journal
01:44
Hamburg Journal
02:25
Hamburg Journal