Stand: 13.05.2020 12:48 Uhr

Coronavirus: Nur drei neue Fälle in Hamburg

Im Labor wird hellbaue Flüssigkeit pipettiert. © picture alliance Foto: Sven Hoppe
Nach Angaben der Gesundheitsbehörde sind noch 100 Hamburger mit einer Coronavirus-Erkrankung in stationärer Behandlung.

In Hamburg ist die Zahl der Menschen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben, seit Dienstag um drei gestiegen. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Mittwoch mit. Die Behörde geht derzeit von rund 450 aktuell erkrankten Menschen in der Hansestadt aus. Insgesamt haben sich den Angaben zufolge während der Pandemie 4.967 Hamburgerinnen und Hamburger infiziert. Laut Robert Koch-Institut können rund 4.300 von ihnen als genesen betrachtet werden. Damit seien 85 Prozent aller insgesamt in Hamburg gemeldeten Fälle bereits genesen.

Noch 100 Hamburger in stationärer Behandlung

Die Gesundheitsbehörde erklärte, dass sich 100 Personen mit Wohnort Hamburg aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in stationärer Behandlung befinden. Von ihnen würden 40 intensivmedizinisch betreut. Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin wurde bisher bei 203 verstorbenen Hamburgerinnen und Hamburgern eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache festgestellt.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Ein Intensivbett mit einem Beatmungsgerät.  Foto: Roland Weyrauch

Coronavirus: So ist die Lage bei Intensivbetten in Hamburg

Wie ist die Auslastung der Hamburger Krankenhäuser? Sind noch Intensivbetten mit Beatmungsgeräten frei? Hier finden Sie laufend aktualisierte Daten aller Kliniken in Hamburg. mehr

Darstellung von Viren neben der Form von Hamburg. © panthermedia Foto:  lamianuovasupermail@gmail.com (YAYMicro)

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig während eines Interviews mit dem NDR. © NDR Foto: Screenshot

Corona-News-Ticker: Schwesig will schärfere Maßnahmen für MV

Die Zahl der Neuinfektionen stieg drastisch. Noch ist offen, welche Vorkehrungen genau infrage kommen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.05.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) bei einer LPK.

Tschentscher: Lockdown bleibt bis zur "Bundesnotbremse"

Die strengen Hamburger Corona-Regeln sollen bis zum Inkrafttreten der vom Bund beschlossenen "Notbremse" bestehen bleiben. mehr