Stand: 14.03.2020 06:45 Uhr  - NDR 90,3

Coronavirus: Einzelhandel sieht keine Engpässe

Bild vergrößern
Keine Sorge, auch wenn Regale kurzfristig leer sind. Die Waren werden wieder aufgefüllt.

Panische Hamsterkäufe sind laut des Einzelhandesverbandes Nord weiter nicht notwendig. Leere Regale würden regelmäßig wieder aufgefüllt. Nudeln, Fertigessen in der Dose oder das Klopapier: Alles Artikel, die in einzelnen Geschäften in den vergangenen Tagen mal vergriffen gewesen sind. Zwar gibt es laut Mareike Petersen vom Einzelhandelsverband eine erhöhte Nachfrage, zum Beispiel nach länger haltbaren Lebensmitteln, die führe aber nicht zu einer Knappheit.

Logistische Herausforderung

Die Herausforderung sei eher eine logistische, die Händler müssten also derzeit sehen, wie sie den Nachschub vom Lager ins Geschäft bekommen. Ein wichtiger Aspekt dabei sei auch die vorübergehende Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Lkw.

Mögliche Lücken bei Kleidung und Spielzeug

Bei anderen Waren, wie Kleidung oder Spielzeug kann es - anders als bei den Lebensmitteln - nach Einschätzung des Unternehmensverbandes AGA dagegen in den kommenden Wochen durchaus Lücken geben. Zwar läuft die Produktion in China demnach fast wieder auf normalem Niveau, nach fast vier Wochen Stillstand gebe es aber noch Lieferverzögerungen.

Weitere Informationen

Kommentar: Zusammenhalt trotz Coronavirus

Das Coronavirus hat das öffentliche Leben in Hamburg weitgehend stillgelegt. Jetzt ist wichtig, dass wir uns im Sinne der Gemeinschaft verhalten, meint Alexander Heinz in seinem Kommentar. (14.03.2020) mehr

NDR Info

Corona-Ticker: Niedersachsen berät über Nachtragshaushalt

NDR Info

Niedersachsens Landtag berät in einer Sondersitzung über ein Corona-Krisenpaket in Höhe von 8,4 Milliarden Euro. NDR.de überträgt jetzt live. Mehr Corona-News lesen Sie im Live-Ticker. mehr

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Das Coronavirus breitet sich auch in Deutschland immer weiter aus. Was muss jetzt beachtet werden, um eine Ansteckung zu verhindern? Hier finden Sie Antworten auf viele Fragen. (14.03.2020) mehr

Hamburger Schulen und Kitas schließen weitgehend

Schulen und Kitas werden in Hamburg am Montag weitgehend schließen, es soll aber in Ausnahmefällen eine Notbetreuung geben. Zudem gibt es 43 neue Covid-19-Patienten. (13.03.2020) mehr

Coronavirus: Vordere HVV-Bustüren bleiben zu

Um Mitarbeitende des Hamburger Verkehrsverbundes zu schützen, bleiben die vorderen Bustüren ab Sonnabend geschlossen. Fahrerinnen und Fahrer verkaufen erstmal keine Tickets mehr. (13.03.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.03.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:36
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal
01:32
Hamburg Journal