Stand: 05.03.2020 11:44 Uhr

Coronavirus: Dem Hafen gehen die Container aus

Weil derzeit weniger Schiffe von China Richtung Europa fahren, werden in Norddeutschland die Container knapp. In einer Analyse des Hamburger Dienstleisters Container XChange heißt es, Container würden in Europa zur Mangelware, während sie sich in China stapelten. Verglichen mit den Vorjahren fehlen derzeit allein in Hamburg etwa ein Drittel Container. Seit Jahresanfang sind etwa 25 weniger Megafrachter als sonst von Südostasien angekommen, sagt Gunter Bonz, Präsident des Unternehmensverbands Hafen Hamburg. Dabei sei aber noch nicht klar, welche Ausfälle wirklich auf das Coronavirus zurückgehen und welche auf das dreiwöchige chinesische Neujahrsfest, wo die Produktion ebenfalls ruht.

Viele Verspätungen wegen Stürmen

Zum Mangel an leeren Containern haben nach Angaben eines Hapag-Lloyd-Sprechers auch die Stürme der vergangenen Wochen beigetragen, wodurch viele Schiffe verspätet sind. Hapag-Lloyd reagiert darauf, indem zum Beispiel zusätzliche Container angemietet werden. Außerdem werden solche Boxen, die eigentlich demnächst ausgemustert werden sollten, jetzt länger genutzt.

Weitere Informationen
Schwerin: Manuela Schwesig (SPD, am Rednerpult), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht bei der Sondersitzung des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern zur aktuellen Corona-Situation. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-News-Ticker: Heute Sondersitzung des Landtags von MV

Die Politiker in Schwerin beraten über die weiteren Schritte im Kampf gegen das Virus. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Ein Containerschiff wird im Hamburger Hafen abgefertigt. © picture alliance/Axel Heimken/dpa Foto: Axel Heimken

Hamburger Hafen baut seine Marktposition aus

Zum ersten Mal seit fünf Jahren hat der Hamburger Hafen 2019 beim Umschlag wieder die Marke von neun Millionen Containern geknackt. Damit steht Hamburg in Europa auf Platz drei. (19.02.2020) mehr

Container werden auf dem Terminal Altenwerder der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) umgeschlagen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Mehr Umsatz und Gewinn bei der HHLA

Der Hamburger Hafenbetreiber HHLA kann für das vergangene Jahr ein Plus bei Umsatz und Gewinn verbuchen. Insgesamt sind auf den Terminals 7,6 Millionen Container umgeschlagen worden. (13.02.2020) mehr

Ein Frachter der China Shipping Line im Hamburger Hafen.  Foto: Fritz Rust

Hamburger Hafen: Coronavirus beeinträchtigt China-Handel

Der Hamburger Hafen rechnet wegen des Coronavirus in diesem Jahr mit einem Rückgang beim Handel mit China. Dort haben viele Unternehmen ihre Produktion gedrosselt oder Werke geschlossen. (05.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.03.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister in Hamburg, setzt nach einer Sonder-Landespressekonferenz im Kaisersaal im Rathaus seinen Mund-Nasenschutz auf. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Notbetreuung und Maskenpflicht: Hamburgs Corona-Beschlüsse

Der Senat hat seine Beschlüsse zu den Verschärfungen der Corona-Regeln vorgestellt. Weniger Kinder sollen in die Kitas und Schulen kommen. mehr

Schriftzug "Hamburg Süd" auf dem Gebäude der Konzernzentrale der Reederei Hamburg Süd © picture alliance / Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Joko

Reederei Hamburg Süd zieht um

Das denkmalgeschützte Hochhaus wird verkauft, die Mitarbeiter müssen umziehen - wohin ist noch ungewiss. mehr

Blick in die Mönckeberstraße in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Mönckebergstraße ohne Busse: Umbau wird vorbereitet

Weil die Mönckebergstraße wegen Bauarbeiten gesperrt wird, müssen die Busse ab März durch die Steinstraße fahren. mehr

Handwerker parkt in der zweiten Reihe. © imago images / Jürgen Ritter Foto: Jürgen Ritter

Parkplatzproblem für Handwerker: Lösungen gesucht

Handwerker finden in Hamburger Vierteln mit Bewohnerparkzonen kaum noch Parkplätze. Nun werden Lösungsansätze diskutiert. mehr