Stand: 24.03.2020 10:16 Uhr

Coronavirus: Bundeswehr bereit für Krisenhilfe

In Hamburg bereitet sich auch die Bundeswehr auf eine Vielzahl neuer Corona-Erkrankter vor. Das Hamburger Landeskommando kann die Behörden der Stadt unterstützen, wenn diese sogenannte Amtshilfeanträge stellen.

Die ersten Amtshilfeanträge der Stadt seien bereits eingegangen, sagte der Sprecher des Hamburger Landeskommandos, Oberstleutnant Jürgen Bredtmann. Anträge werden zunächst in Hamburg und dann im Berliner Verteidigungsministerium geprüft.

Lagezentrum in Iserbrook koordiniert Einsatzkräfte

Ein Soldat im Lagezentrum in Iserbrook am Schreibtisch. © NDR
Ein Soldat im Lagezentrum in der Reichspräsident-Ebert-Kaserne in Iserbrook.

Eine weitere Aufgabe des Landeskommandos: die Kommunikation zwischen Ministerium, Hamburger Behörden, Feuerwehr und Polizei. Dafür wurde in der Reichspräsident-Ebert-Kaserne in Iserbrook ein Lagezentrum eingerichtet, das rund um die Uhr arbeitet. Um dafür genug Personal zu haben, hat die Bundeswehr vergangene Woche Reservisten zum freiwilligen Dienst aufgerufen.

70 Ex-Soldaten bislang zum Dienst gemeldet

Reservisten sind Menschen, die mal bei der Bundeswehr waren. Auch für das Hamburger Bundeswehr-Krankenhaus werden Reservisten gebraucht, außerdem Lkw-Fahrer und Lagerarbeiter. Bislang haben sich in Hamburg 70 Ex-Soldaten freiwillig gemeldet, die nun in Schichtpläne eingeteilt werden.

Weitere Informationen
Ein Laborant mit Schutzkleidung an einem Mikroskop © Colourbox Foto: Kzenon

989 Coronavirus-Fälle in Hamburg bestätigt

In Hamburg gibt es inzwischen 989 bestätigte Coronavirus-Fälle. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Montag mit. Die Zahl stieg damit im Vergleich zum Vortag um 102. (23.03.2020) mehr

Nur wenige Hamburger gehen auf der neuen Hochwasserschutzanlage am Baumwall spazieren. © picture-alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Corona: Kontaktbeschränkungen in Hamburg

Auch in Hamburg gelten nun umfassende Kontaktbeschränkungen. Darauf hatten sich der Bund und die Länder verständigt. Was genau ist verboten und welche Ausnahmen gibt es? (23.03.2020) mehr

Spaziergänger genießen bei 1 Grad Lufttemperatur, Windstille und Sonnenschein ihren Sonnabendspaziergang am Strand von Travemünde. © dpa - Bildfunk Foto: Markus Scholz

Corona-News-Ticker: Touristen dürfen am Wochenende nach Travemünde

Das Betretungsverbot wurde vorzeitig aufgehoben. Übernachtungen bleiben tabu. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.03.2020 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bürgermeister Peter Tschentscher im Hamburger Rathaus zur Corona-Lage © NDR

Corona-Lage in Hamburg: Tschentscher mahnt zur Vorsicht

Hamburgs Bürgermeister hat unter anderem eine neue Verordnung mit einer verschärften Maskenpflicht vorgestellt. mehr