Stand: 27.04.2020 15:25 Uhr

Coronavirus: 4.658 gemeldete Fälle in Hamburg

Im Labor wird hellbaue Flüssigkeit pipettiert. © picture alliance Foto: Sven Hoppe
Das RKI geht davon aus, dass mehr als doppelt so viele Hamburgerinnen und Hamburger bereits genesen sind als akut infiziert.

Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Hamburgerinnen und Hamburger ist seit Sonntag um 22 auf 4.658 gestiegen. Das teilte die Gesundheitsbehörde am Montag mit. Nach aktuellem Stand befinden sich 182 Personen mit Wohnort Hamburg aufgrund einer Covid-19-Erkrankung in stationärer Behandlung. Von ihnen werden 62 intensivmedizinisch betreut.

Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin wurde bisher bei 133 verstorbenen Hamburgerinnen und Hamburgern eine Covid-19-Erkrankung als Todesursache festgestellt.

Schätzung: 3.300 Menschen in Hamburg genesen

Laut Robert Koch-Institut können etwa 3.300 positiv getestete Hamburgerinnen und Hamburger inzwischen als genesen betrachtet werden. Die Hamburger Gesundheitsbehörde geht darum von aktuell noch etwa 1.200 mit dem Coronavirus infizierten Hamburgerinnen und Hamburgern aus. Damit sind weit mehr als doppelt so viele Menschen bereits genesen als akut infiziert.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen
Ein Intensivbett mit einem Beatmungsgerät.  Foto: Roland Weyrauch

Coronavirus: So ist die Lage bei Intensivbetten in Hamburg

Wie ist die Auslastung der Hamburger Krankenhäuser? Sind noch Intensivbetten mit Beatmungsgeräten frei? Hier finden Sie laufend aktualisierte Daten aller Kliniken in Hamburg. mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

Corona-Ticker: SH meldet Höchstwert - bundesweit über 19.000 Fälle

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle steigt weiter stark an: Schleswig-Holstein meldet 313 Neuinfektionen, bundesweit sind es 19.059. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.04.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nimmt einen Mundschutz ab. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Letzte Chance, kompletten Lockdown zu verhindern

Hamburgs Erster Bürgermeister appellierte an die Menschen in Hamburg, sich an die neuen Corona-Regeln zu halten. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Gregor Fischer

Maskenpflicht schon ab Klasse fünf

Bislang galt die Maskenpflicht nur für ältere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und an den Berufsschulen. mehr

HSV-Spieler Jan Gyamerah und St. Paulis Torwart Robin Himmelmann, sowie HSV-Akteur Jeremy Dudziak neben St. Paulis Christopher Avevor und Daniel-Kofi Kyereh (v.l.) © WITTERS Foto: ValeriaWitters

"Ein geiles Derby" - St. Pauli beendet Siegeszug des HSV

Mit dem Ergebnis war am Ende niemand so recht zufrieden - weil in einer ereignisreichen Schlussphase für beide Seiten der Sieg drin war. mehr

Der Hamburger Senat stellt Beschlüsse zu Corona-Maßnahmen vor. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Senat beschließt Teil-Lockdown wegen Corona

Die von Bund und Ländern ausgehandelten Corona-Maßnahmen sollen auch in Hamburg gelten. An Schulen gibt es eine erweiterte Maskenpflicht. mehr