Stand: 07.04.2020 14:22 Uhr  - NDR 90,3

Coronavirus: 3.217 Infizierte und 25 Tote in Hamburg

Bild vergrößern
Die Gesundheitsbehörde schätzt, dass fast 1.800 Menschen in Hamburg die Corona-Erkrankung überstanden haben.

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen in Hamburg ist seit Montag um 129 gestiegen. Damit gibt es derzeit insgesamt 3.217 bestätigte Fälle in der Stadt, wie Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) am Dienstag bei der Landespressekonferenz im Rathaus mitteilte. Die Zahl der Corona-Toten in Hamburg liegt derzeit den Angaben zufolge bei 25.

70 infizierte Hamburger auf Intensivstationen

Derzeit würden 244 Menschen aus der Stadt aufgrund ihrer Erkrankung im Krankenhaus behandelt und 70 von ihnen intensivmedizinisch versorgt, so Prüfer-Storcks. Am Montag waren noch 220 Covid-19-Kranke in einer Klinik und 65 davon auf einer Intensivstation. In Anlehnung an die Berechnung des Robert Koch-Instituts (RKI) schätzt die Gesundheitsbehörde die Zahl der positiv getesteten Personen mit Wohnsitz Hamburg, die die Covid-19-Erkrankung bereits überstanden haben, auf etwa 1.790. 

Unterschiedliche Zählweise bei Todesfällen

Videos
01:08
Hamburg Journal

Gesundheitsbehörde gibt neue Studie in Auftrag

Hamburg Journal

Um herauszufinden, wer möglicherweise unbemerkt eine Corona-Infektion schon überstanden hat, hat die Hamburger Gesundheitsbehörde eine Studie in Auftrag gegeben. Franziska von Tiesenhausen berichtet. Video (01:08 min)

Nach den Angaben des RKI vom Dienstagmorgen sind in Hamburg 20 Personen mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Die Gesundheitsbehörde führt die höhere von Institut für Rechtsmedizin festgestellte Todesfallzahl darauf zurück, dass es ebenso wie bei den täglichen Gesamtfallzahlen bei der Erfassung der Toten einen Meldeverzug beim RKI gibt. Das RKI veröffentlicht auf seiner Internetseite täglich die von den Bundesländern gemeldeten Fallzahlen der Covid-19-Erkrankten sowie Todesfälle. Das RKI listet alle Todesfälle mit dem Nachweis einer Coronavirus-Infektion auf. In Hamburg werden alle Todesfälle mit Corona-Infektion durch das Institut für Rechtsmedizin begutachtet. Dadurch wird medizinisch differenziert nachgewiesen, welche nicht nur mit, sondern ursächlich durch eine Covid-19-Erkrankung gestorben sind.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen oder einer Rückkehr aus Risikogebieten sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

Weitere Informationen

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

NDR Info

Corona-Podcast: Alle Folgen in der Übersicht

NDR Info

Professor Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, liefert im Coronavirus-Update Expertenwissen. Hier finden Sie alle Folgen zum Nachlesen und Nachhören. mehr

NDR Info

Corona-Blog: Keine Virus-Übertragung im Gottesdienst?

NDR Info

Laut der Stadt Bremerhaven sind die Corona-Infektionen in einer Pfingstgemeinde nicht auf Gottesdienste zurückzuführen. Derzeit gibt es dort 57 Fälle. Weitere Nachrichten im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.04.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:18
Hamburg Journal
02:27
Hamburg Journal
03:24
NDR Fernsehen