Hanteln im Fitnessstudio.  Foto: Jan Woitas

Wie sich der Hamburger Sport auf 2G einstellt

Stand: 17.11.2021 07:10 Uhr

Ab dem Wochenende haben nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu den Sport- und Schwimmhallen in Hamburg. Die Sportvereine stellt das vor Herausforderungen.

Einfach werde die Umsetzung nicht, sagte Ulrich Lopatta vom Walddörfer SV im Gespräch mit NDR 90,3. Der Verein nutzt mehr als 20 verschiedene Sporthallen und will nun überall Hinweisschilder mit den neuen Regeln aufhängen. Die 400 Trainerinnen und Trainer des Clubs müssen künftig vor jedem Kurs prüfen, ob wirklich nur geimpfte und genesene Sportler und Sportlerinnen in der Halle sind.

Was, wenn nicht alle im Team geimpft sind?

Eine Herausforderung wird 2G auch für Mannschaften in Sportarten wie Volleyball oder Handball, wenn nicht alle im Team geimpft sind. Möglich, dass sich deshalb sogar ganze Mannschaften vom Spielbetrieb zurückziehen werden.

Auch die Zahl der Kursleiter und Kursleiterinnen in den Sportvereinen könnte schrumpfen. Trainerinnen und Trainer dürfen zwar weiter auch ungeimpft arbeiten, brauchen dann aber täglich einen Corona-Test. Von der Stadt werde es dafür keine Zuschüsse geben, heißt es beim Sportamt. Das bedeutet, dass die Vereine oder die Trainerinnen und Trainer die Kosten für die vielen Tests selbst zahlen müssen.

Keine Änderungen im Profi-Sport

Für die Sportfans der Proficlubs ändert sich durch die neuen Vorgaben nichts. Die großen Hamburger Vereine wie die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg oder der BBL-Club Hamburg Towers, aber auch die Fußball-Zweitligisten Hamburger SV und FC St. Pauli wenden ohnehin bereits das 2G-Modell bei ihren Heimspielen an.

Weitere Informationen
Zuschauer bei den Hamburg Towers vor einem Schild zu den Corona-Einlassbeschränkung © Witters

Corona: Indoor-Sport in Hamburg nur noch unter 2G

Ab Sonnabend dürfen nur noch Geimpfte und Genesene ins Fitnessstudio gehen oder die Indoor-Sportangebote der Vereine nutzen. mehr

Ein Ordner mit Mund-Nasen-Schutz im Fußballstadion © IMAGO / Poolfoto

Corona-Gipfel: Der bange Blick des Sports nach Berlin

2G, 2Gplus oder gar die Rückkehr von Geisterspielen? Die Bund-Länder-Beratungen am Donnerstag lassen die Liga-Bosse bangen. mehr

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher.

Corona: Hamburg weitet 2G-Modell ab Sonnabend aus

Das 2G-Modell wird auf weitere Bereiche des öffentlichen Lebens ausgeweitet - darunter die Gastronomie und Sport in geschlossenen Räumen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) © picture alliance/dpa/KEYSTONE/AFP POOL Foto: Fabrice Coffrini

Coronavirus-Blog: WHO stuft neue Variante als "besorgniserregend" ein

Vorläufige Hinweise deuteten auf ein erhöhtes Risiko einer Reinfektion bei der Omikron genannten Variante hin. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Szene in einer  Intensivstation © dpa Bildfunk Foto: Kay Nietfeld

Hamburg nimmt vier Corona-Patienten aus Bayern auf

Hamburger Kliniken sollen den in der Corona-Krise überlasteten Krankenhäusern im Süden helfen. mehr