Stand: 27.04.2020 16:26 Uhr

Corona: Nachbarschaftshilfe aus Groß Flottbek gegen Hunger

Mittagstisch für alle in der Nachbarschaft, die hungrig sind: Das bieten Beate Gauder und Claudia Seifert in Groß Flottbek in Hamburg an. Die beiden Frauen haben die Hilfsaktion "Fülle in deine Töpfe" ins Leben gerufen, um Menschen, die in der Corona-Krise keine Zeit oder Möglichkeit zum Einkaufen und Kochen haben, mit Mittagessen zu versorgen.

Täglich bis zu 40 Gäste

Für ihr Essensangebot stehen Gauder und Seifert jeden Tag in der Woche an den Kochtöpfen. Das Angebot wird gut angenommen: Zwischen 30 und 40 Hungrige kommen täglich vorbei, um sich ihre warme Mahlzeit abzuholen - und das nicht nur aus Groß Flottbek. Die Hilfsaktion der beiden Flottbekerinnen hat sich schon so gut rumgesprochen, dass inzwischen auch Menschen aus anderen Hamburger Stadtteilen vorbeikommen und sich ihre Töpfe für fünf Euro pro Portion füllen. In der Regel bleibt auch nichts vom Essen übrig, worüber sich die Helferinnen besonders freuen. "Wir lieben das einfach, nur rauszugehen mit einer Karotte und nichts weiter", erzählt Seifert lachend.

"Wir wollten etwas tun, was wir gut können"

Normalerweise kochen Gauder und Seifert für Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer. Durch die Corona-Auflagen brachen den Frauen aber immer mehr Aufträge weg. Rumsitzen war für die beiden dennoch keine Option. "Wir wollten irgendetwas tun. Wir wollten aber nicht den Einkaufsdienst anbieten, sondern haben gedacht, etwas, das wir gut können", so Gauder. Deshalb entschieden sie sich fürs Kochen. Weil die eigenen Küchen zu klein waren, schauten sie sich nach einer größeren Küche um und wurden in der Flottbeker Kirche fündig. Hier war man sofort begeistert von der Hilfsaktion. "Irgendwie Nähe herstellen zu können und dabei Distanz zu wahren, das fand ich gleich eine tolle Idee", sagt die Pastorin der Kirche, Katja Richter. Und so lange die Krise andauert, wollen die Flottbekerinnen auch weiterhin die Töpfe ihrer Nachbarn füllen.

Weitere Informationen
Hamburg Shiloutte und im Vordergrund ein Schriftzug mit dem Hashtag "#hamburghältzusammen © NDR

#Hamburg hält zusammen: So hilft Hamburg

Kontaktverbot und andere Einschränkungen erschweren derzeit den Alltag. Doch es gibt viele private Hilfsangebote. In der Corona-Krise stehen die Hamburgerinnen und Hamburger zusammen. mehr

Ein Helfer bringt Lebensmittel zu einer älteren Dame. © NDR Foto: Screenshot

Corona-Krise: Sportvereine helfen beim Einkauf

In der Corona-Krise bieten immer mehr Sportvereine Nachbarschaftshilfe an. Freiwillige Helfer der Clubs erledigen für ältere Vereinsmitglieder die Einkäufe oder führen Hunde aus. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

Corona-Ticker: Mehr als 1.000 Neuinfektionen im Norden

In Niedersachsen gibt es 616 neue Fälle. Die Sieben-Tages-Inzidenz in Hamburg steigt auf 102,5. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 26.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Hafengelände auf Steinwerder. © NDR Foto: Screenshot

Bund der Steuerzahler prangert drei Hamburger Projekte an

Das Schwarzbuch listet verschwendetes Steuergeld auf. In Hamburg geht es um eine Brücke, Software und einen Pachtvertrag. mehr

Videokameras streamen eine Landespressekonferenz im Hamburger Rathaus. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Jetzt live: Landespressekonferenz in Hamburg

In der Landespressekonferenz geht es um das Thema "Corona-Schutzschirme bleiben aufgespannt" NDR.de überträgt sie live. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

300 neue Corona-Fälle in Hamburg erfasst

Die Corona-Zahlen steigen in Hamburg - am Dienstag kamen 300 Fälle hinzu. Der Sieben-Tage-Wert klettert auf über 100. mehr

Schüler sitzen mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Unterricht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Steigende Corona-Zahlen in Hamburg: Debatte über Unterricht

Hamburgs Schulen meldeten zuletzt 73 Fälle. Das RKI empfiehlt, die Klassen zu verkleinern, der Schulsenator lehnt das ab. mehr