Stand: 13.05.2020 18:19 Uhr

Große Läden geöffnet: So lief der erste Tag in Hamburg

Kunden gehen hinter rot-weißen Absperrungen in die Ikea-Filiale in Altona. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks
"Kurzzeitiger Nachholeffekt"? Bei Ikea in Altona werden die Kunden und Kundinnen mit Absperrband empfangen.

Die Zeit der Flächenbegrenzungen im Einzelhandel ist erst mal vorbei, seit Mittwoch dürfen trotz der Corona-Pandemie auch größere Geschäfte in Hamburg wieder öffnen. Doch der erste Tag mit den am Dienstag beschlossenen Lockerungen ist nach Angabe von Verbänden noch zurückhaltend angenommen worden.

Lange Schlangen eher die Ausnahme

Lange Schlangen waren laut Handelsverband Nord eher die Ausnahme. Doch es gab sie - zum Beispiel vor großen Möbel- und Elektronikmärkten. "Da gab es einen kurzzeitigen Nachholeffekt", sagte Brigitte Nolte, Hamburger Geschäftsführerin des Handelsverbands Nord. "Wir sind aber natürlich noch hinter dem zurück, was notwendig ist - auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen." Die Maskenpflicht empfinden ihren Angaben zufolge viele Kunden als störend, zudem seien bei vielen die Einkommensverhältnisse ungewiss.

"Ein Herantasten"

Insgesamt sei in der Innenstadt nur halb so viel los wie vor Corona-Zeiten, sagte Brigitte Engler vom City Management. "Es ist ein vorsichtiges Herantasten." Doch es gebe Hoffnung, dass es am Wochenende mehr werde.

Aufgrund des ausgefallenen Umsatzes der vergangenen Wochen haben erste kleinere Geschäfte bereits angekündigt, nicht weiter machen zu können. Von mehreren Seiten gab es auch Kritik, dass die Lockerungen erst so kurzfristig verkündet wurden. Der Senat hatte am Dienstag bekanntgegeben, dass die in der Corona-Krise verhängte Beschränkung der Läden auf maximal 800 Quadratmeter ab Mittwoch fällt. Die Auflagen zu Hygiene und Abstand sowie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bleiben den Angaben zufolge aber bestehen.

Weitere Informationen
Ein Zettel mit der Aufschrift "Bitte Abstand halten! Hier bitte nicht sitzen" klebt auf einem Tisch in einem Lokal. © dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Corona-Lockerung: Hamburgs Restaurants starten zaghaft

Restaurants dürfen in Hamburg wieder öffnen. Aber nicht in allen ist der Betrieb wieder richtig angelaufen. Für manche lohnt es sich nicht, weil weniger Gäste kommen dürfen. mehr

Ein fast menschenleerer Marktplatz vor dem Schweriner Dom. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner

Coronavirus-Blog: "Notbremse"-Regeln in MV ab Sonnabend

Neue Vorschriften für Baumärkte und Zoos, Testpflicht in Schulen, aber eine gelockerte Ausgangssperre. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.05.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Frust bei den HSV-Profis Sonny Kittel (l.), Stephan Ambrosius und Aaron Hunt (r.) © Witters

Herber Rückschlag: HSV verliert Nachholspiel in Sandhausen

Das Zweitliga-Kellerkind war gerade erst aus der Corona-Quarantäne zurückgekehrt, die Hamburger fanden aber kein Mittel. mehr