Stand: 26.04.2020 06:19 Uhr

Corona-Krise: Digitale Lange Nacht der Museen

In Hamburg fand am Samstagabend wieder die Lange Nacht der Museen statt. Wegen der Corona-Pandemie öffneten die Museen in der Hansestadt ihre Türen in diesem Jahr aber nur digital. Auf den Kanälen der Organisatoren bei Facebook und Youtube wurden virtuelle Rundgänge, Führungen, Musik und Liveschalten in 38 Museen angeboten. Viele Beiträge wurden nach Angaben der Veranstalter von den Häusern selbst und neu produziert.

Führungen per Livestream

Auf zwei Monitoren sieht man den digitalen Zugang zur Langen Nacht der Museen. © NDR Foto: Thomas Wedel
Viele Hamburger Museen haben zur digitalen Langen Nacht virtuelle Rundgänge produziert oder bieten Livestreams an.

So konnten die Besucher im Medizinhistorischen Museum aus der Corona- in die Cholera-Zeit blicken. Im Museum des FC St. Pauli führten Kuratoren durch das Millerntor und in die neue Dauerausstellung. Das Universitätsmuseum hatte zur digitalen Aktion: "Wofür würden Sie Flugblätter machen und wie würden die aussehen?" aufgerufen. Im Komponistenquartier ertönten die Tasten des Tafelklaviers von Johannes Brahms, und die KZ-Gedenkstätte Neuengamme lud per Livestream zur Spurensuche auf dem Gelände ein.

Organisatoren loben Kreativität

"Wir sind begeistert von der Kreativität, der Entschlossenheit und Leidenschaft der Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die auch während der notwendigen Schließungen der Museen digitale Zugänge zu den naturwissenschaftlichen, historischen, musikalischen und Kunstsammlungen unserer Stadt schaffen", sagte Vera Neukirchen von den Organisatoren. Die digitale Lange Nacht der Museen 2020 leiste so einen Beitrag, dass Menschen zuhause Erquickliches und Neues erleben könnten.

Weitere Informationen
Blick von einer Bühne in einen leeren Zuschauerraum. © picture alliance / imagoBROKER Foto: Heiner Heine

Hamburgs Kultur geht digital

Damit Kulturliebhaber trotz der Corona-Maßnahmen auf ihre Kosten kommen, gehen Hamburger Kulturbetriebe jetzt digitale Wege und sind dabei kreativ. (30.03.2020) mehr

Menschen sitzen vor der Hamburger Kunsthalle © NDR Foto: Zeljko Todorovic

Coronavirus: Kein Betrieb in Kultureinrichtungen

Ab Sonnabend stellen alle staatlichen Theater, Konzerthäuser und Museen in Hamburg den Betrieb ein. Kultursenator Carsten Brosda spricht von weitreichenden wirtschaftlichen Folgen. (13.03.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 25.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) spricht über neue Corona-Maßnahmen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Hamburg trägt neue Corona-Einschränkungen mit

Bund und Länder haben neue Corona-Einschränkungen für den November beschlossen. Hamburgs Bürgermeister Tschentscher steht hinter den Maßnahmen. mehr

Blick auf den Eingangsbereich des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Erstmals ist in Hamburg eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden. Es handele sich um einen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). © picture alliance Foto: Bodo Marks

Mehrere Corona-Fälle im Hamburger UKE

Drei Patienten auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf wurden positiv getestet. mehr

Eine rote Fußgängerampel steht an der Straße vor dem Bundeskanzleramt in Berlin. © dpa Foto: Bernd von Jutrczenka

Erneute Corona-Einschränkungen: Das gilt ab Montag

Um die massiv steigenden Corona-Infektionszahlen einzudämmen, gibt es für die Bürger ab Montag drastische Einschränkungen. mehr

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD). © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Regeln in Hamburg: Ihre Fragen an Melanie Leonhard

Hamburgs Gesundheitssenatorin beantwortet heute von 11 bis 12 Uhr live bei NDR 90,3 Ihre Fragen. mehr