Stand: 26.02.2021 13:40 Uhr

Corona-Krise: Hamburger Sportbund fordert Öffnungsperspektive

Der Hamburger Sportbund (HSB) fordert eine strukturierte Perspektive zur Öffnung des Sports nach dem aktuellen Corona-Lockdown. Wie HSB-Vorstand Ralph Lehnert mitteilte, sollen die Beratungen der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 3. März dafür die "nötigen Voraussetzungen schaffen". Die stufenweise Öffnung soll in der Hansestadt in vier Schritten vollzogen werden, die zeitlich von der Infektionslage in der Stadt abhängig sind. Sie beginnt mit dem Kinder- und Jugendsport im Freien und endet mit dem Sporttreiben für alle in offenen und geschlossenen Sportanlagen. | Sendedatum NDR 90,3: 26.02.2021 15:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 26.02.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Polizei kontolliert die Einhaltung der Maskenpflicht. © picture alliance/dpa Foto: Markus Scholz

Verschärfte Maskenpflicht: Kontrollen am Wochenende

Ab heute gilt in Hamburg an vielen Orten die verschärfte Maskenpflicht. Die Polizei will am Wochenende konsequent, aber mit Augenmaß kontrollieren. mehr