Stand: 28.04.2020 06:54 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Krise: Airbus in Turbulenzen

Bild vergrößern
Airbus-Chef Faury: "Wir haben über Nacht ein Drittel unseres Geschäfts verloren."

Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Luftfahrt hat Airbus-Chef Guillaume Faury seine Belegschaft auf harte Einschnitte vorbereitet. Ausgaben und Einnahmen seien in einem so gravierenden Ungleichgewicht und das Geld fließe so schnell ab, "dass es die Existenz des Unternehmens gefährden könnte", heißt es in einem Schreiben an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Airbus müsse die Ausgaben rasch senken, so Faury. Nach Kurzarbeit und Zwangsurlaub in einigen Ländern müsse der Konzern möglicherweise noch weiterreichende Maßnahmen treffen. "Wir haben über Nacht ein Drittel unseres Geschäfts verloren." Man müsse "alle Optionen" in Betracht ziehen. "Wenn wir jetzt nicht agieren, ist das Überleben von Airbus fraglich."

Welche Konsequenzen sich daraus für die insgesamt rund 12.000 Beschäftigten im Airbus-Werk in Hamburg ergeben, ist noch unklar. Bezirksleiter Daniel Friedrich von der IG Metall Küste sagte: Über Stellenabbau zu spekulieren bringe nur Verunsicherung. Klar müsse sein, dass betriebsbedingte Kündigungen weiterhin ausgeschlossen werden.

Auswirkungen auch in anderen Branchen

Die gesamte Luftfahrtbranche ist von der Corona-Pandemie betroffen. Aber auch der Hamburger Brillenhersteller Fielmann meldete einen Umsatzeinbruch von 80 Prozent, seit die Läden Mitte März schließen mussten. Der Gewinn vor Steuern liegt demnach mit 17,6 Millionen Euro lediglich noch bei einem Viertel des gleichen Vorjahreszeitraums. Und der Gabelstablerhersteller Jungheinrich mit Sitz in Hamburg hat seine Wirtschaftsprognose für das laufende Jahr zurückgenommen. Die Nachfrage ist den Angaben zufolge so stark zurückgegangen, dass keine verlässliche Einschätzung der weiteren Geschäftsentwicklung möglich sei.

Weitere Informationen

Corona-Krise: Airbus drosselt Produktion

Der Flugzeugbauer Airbus drosselt angesichts der Corona-Pandemie die weltweite Produktion um rund ein Drittel. Davon betroffen ist auch das Airbus-Werk in Hamburg. (09.04.2020) mehr

Corona-Folge: Kurzarbeit bei Lufthansa Technik

Die Lufthansa Technik in Hamburg hat für rund 12.000 Beschäftigte in Deutschland Kurzarbeit bis Ende August vereinbart. Der Mutterkonzern Lufthansa startet derweil einen Schrumpfprozess. (07.04.2020) mehr

Corona-Blog: Polizisten sollen Masken kontrollieren

Niedersachsens Verkehrsminister Althusmann will, dass die Polizei die Einhaltung der Maskenpflicht in Bus und Bahn kontrolliert. Außerdem: 221 Neuinfektionen in Norddeutschland. Alle Corona-News im Blog. mehr

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.04.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:49
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal