Stand: 09.04.2020 06:00 Uhr

Corona-Krise: Airbus drosselt Produktion

Produktionhalle  Airbus A318 A319 A320 © picture-alliance/ dpa Foto: Kay Nietfeld
In Hamburg werden wegen der Corona-Krise weniger Airbus-Jets gebaut - betroffen ist vor allem der A320.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus drosselt angesichts der Ausbreitung des Coronavirus die weltweite Jet-Produktion um rund ein Drittel. Davon betroffen ist auch das zweitgrößte Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder. Denn am stärksten fährt Airbus die Produktion bei seinen Erfolgsmodellen aus der A320-Familie herunter. Statt bislang etwa 60 Maschinen im Monat sollen bis auf weiteres nur noch 40 Stück gebaut werden. Die A320-Produktion wird von Hamburg aus gesteuert, in Finkenwerder läuft normalerweise fast die Hälfte der Flugzeuge dieser Reihe vom Band.

Schon in den vergangenen Wochen konnten nicht alle fertigen Maschinen an Kunden übergeben werden. Um Platz zu schaffen wurden nach Informationen von NDR 90,3 bereits zahlreiche Flugzeug nach Rostock auf den dortigen Flughafen geschafft. Zudem haben mehrere Airlines Bestellungen storniert.

Konsequenzen für Beschäftigte noch unklar

Airbus verhandelt mit Kundinnen und Kunden auch darüber, dass georderte Maschinen später ausgeliefert werden. Welche Konsequenzen das für die rund 14.000 Beschäftigten auf Finkenwerder hat, ist noch unklar. Bis Jahresende sind Kündigungen aufgrund einer Vereinbarung mit der IG Metall ausgeschlossen, jetzt kündigt die Unternehmensführung Gespräche mit Arbeitnehmervertreterinnen und -vertretern an.

Weitere Informationen
Eine Boeing 747-400 steht vor der großen Jumbo-Halle bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Corona-Folge: Kurzarbeit bei Lufthansa Technik

Die Lufthansa Technik in Hamburg hat für rund 12.000 Beschäftigte in Deutschland Kurzarbeit bis Ende August vereinbart. Der Mutterkonzern Lufthansa startet derweil einen Schrumpfprozess. (07.04.2020) mehr

Auswertung von Coronatests im Labor. © dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona-News-Ticker: Viele Infizierte in Altenheimen im Kreis Segeberg

In zwei Heimen hat es größere Ausbrüche gegeben. Dort kamen rund 60 Infektionen hinzu. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Darstellung von Viren neben der Form von Hamburg. © panthermedia Foto:  lamianuovasupermail@gmail.com (YAYMicro)

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 09.04.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bagger auf dem Heiligengeistfeld. © NDR / Imgmar Schmidt

Fliegerbombe auf dem Heiligengeistfeld entdeckt

Rund 1.600 Menschen in der Umgebung müssen für die Entschärfung vor Ort in Sicherheit gebracht werden. mehr

Fachkräfte arbeiten im Airbus-Werk Finkenwerder in Hamburg an Flugzeugen der A320-Familie. © dpa Foto: Maurizio Gambarini

Corona-Fälle bei Airbus: Virus-Mutation nachgewiesen

Die Corona-Mutation ist nun auch in Hamburg angekommen. Zum ersten Mal wurden zwei Fälle nachgewiesen, bei denen keine Reisenden betroffen waren. mehr

Die Seaexplorer von Segler Boris Herrmann © Team Malizia

Vendée Globe Liveblog: Schlussspurt für Boris Herrmann und Co.

Heute fällt die Entscheidung. Mittendrin: Boris Herrmann. NDR.de berichtet im Live-Blog und zeigt die Ankunft ab 19 Uhr im Livestream. mehr

Melanie Leonhard in der Hamburgischen Bürgerschaft © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Bürgerschaft debattiert über Hotelzimmer für Obdachlose

Opposition und Regierungsfraktionen stritten darüber, ob Obdachlose wegen der Corona-Pandemie in Hotels untergebracht werden sollten. mehr