Stand: 28.09.2020 19:35 Uhr

Corona-Kontrollen: Bezirk kündigt Konsequenzen an

Mit 60 bestätigten Corona-Fällen am Montag bleiben die Infektionszahlen in Hamburg weiter auf einem hohen Niveau. Aus diesem Grund appellierte der Hamburger Bezirk Mitte nach den Kontrollen am Wochenende noch einmal besonders an Bar- und Kneipenwirte, auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu achten. Kontrollen werde es jetzt immer wieder ohne Ankündigung geben, hieß es aus dem Bezirksamt.

Viele Verstöße gegen Corona-Regeln

Werden Verstöße festgestellt, zum Beispiel, dass Abstandsregeln nicht eingehalten werden oder Mitarbeitende keine Masken tragen, dann würden die Läden konsequent geschlossen. Insgesamt elf Betriebe hatten Polizei und Ordnungsdienst am Wochenende dicht gemacht. Allerdings immer nur für einen Tag.

Längere Schließung von Bars möglich

Die betroffenen Bars und Kneipen müssen zwar ihre Hygienekonzepte beim Gesundheitsamt vorlegen und mit einem Bußgeld rechnen, sie dürfen aber am nächsten Tag wieder öffnen. Verstößt ein Betrieb immer wieder gegen Corona-Auflagen, könne auch eine längere Schließung angeordnet werden. Das sei bisher aber nicht vorgekommen, so das Bezirksamt Mitte.

Wer gerne auch weiterhin in der Stadt feiern möchte, sollte sich laut Gesundheitsbehörde an die Regeln halten. Wenn sich Hamburgerinnen und Hamburger weiterhin in Bars und Kneipen anstecken, seien die auch am ehesten wieder von Einschränkungen betroffen.

Weitere Informationen
Eine stilisierte Darstellung eines Coronavirus © PantherMedia Foto: tiero

60 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

In Hamburg sind am Montag 60 neue Corona-Fälle registriert worden. 32 Menschen liegen momentan in Hamburger Krankenhäusern, 12 von ihnen auf Intensivstationen. (28.09.2020) mehr

Falko Droßmann, Bezirksamtsleiter Hamburg Mitte, ist in seinem Büro im Gespräch. © NDR Foto: NDR

Kiez-Besucher: Nur 30 Prozent mit Kontaktlisten erreichbar?

Sind 70 Prozent der Kiez--Besucher anhand von Corona-Kontaktlisten nicht erreichbar? Ein Fernseh-Auftritt von Falko Droßmann, dem Chef des Bezirksamts Hamburg-Mitte, wirft Fragen auf. mehr

Polizisten patrouillieren auf dem Hamburger Kiez. © picture alliance/rtn - radio tele nord Foto: rtn, frank bründel

Kiez-Kontrollen: Bezirk Hamburg-Mitte will Kontaktlisten überprüfen

Am Wochenende war die Polizei auf dem Hamburger Kiez unterwegs: Die Hälfte der überprüften Lokale hielt sich nicht an alle Corona-Auflagen. Das zuständige Bezirksamt lässt Kontaktlisten überprüfen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.09.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Fächer mit der Aufschrift "Wir sind es wert." liegt auf einem Tisch © picture alliance / dpa Foto: Arne Immanuel Bänsch

Positive Reaktionen nach Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst bekommen mehr Geld. In Hamburg wird die Einigung weitgehend begrüßt. mehr

Einsatzkräfte der Polizei kontrollen die Einhaltung der Maskenfplicht in einer U-Bahn. © TNN

Kontrolle in U- und S-Bahnen: 330 Verstöße gegen Maskenpflicht

In Hamburg sind am Samstagabend etwa 23.000 Fahrgäste von U- und S-Bahnen kontrolliert worden. Es ging um die Maskenpflicht. mehr

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. © picture alliance Foto: Joaquim Ferreira

Hamburgs Fußball-Amateure unterbrechen wegen Corona die Saison

Ab kommenden Freitag ist erst einmal Schluss. Zuvor hatte bereits der Bremer Fußball-Verband seinen Spielbetrieb vorerst abgesagt. mehr

Passanten tragen an den Landungsbrücken Masken. Im Hintergrund ist die Elbphilharmonie zu sehen. © picture alliance/Georg Wendt/dpa

Schärfere Corona-Regeln in Hamburg treten Montag in Kraft

Im privaten Bereich und in der Gastronomie dürfen sich nur noch bis zu zehn Menschen aus maximal zwei Haushalten treffen. mehr