Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) bei der Vorstellung der Steuerschätzung.

Corona: Hamburg will der Wirtschaft weiter helfen

Stand: 30.11.2021 14:25 Uhr

Hamburg stockt angesichts der vierten Corona-Welle seine Hilfen für die Wirtschaft noch einmal auf. Knapp 50 Millionen Euro stellt der Senat dafür zusätzlich zur Verfügung.

Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) sicherte den Geschäftsleuten am Dienstag bei der Landespressekonferenz angesichts drohender Umsatzeinbußen Unterstützung zu: "Die Hilfen gehen weiter." Keiner müsse die Sorge haben, dass man in der vierten Corona-Welle allein gelassen werde. Dressel versprach, dass der Hamburger Corona-Schutzschirm aufgespannt bleibe, so lange es nötig sei.

Hilfsangebote werden verlängert

Zahlreiche Hilfsangebote werden laut Wirtschaftssenator Michael Westhagemann (parteilos) verlängert - zunächst bis zum Frühjahr. Dazu zählt die sogenannte Überbrückungshilfe, wenn Unternehmen aufgrund der Corona-Lage erhebliche Umsatzeinbußen haben.

Geld für die City und Stadtteilzentren

Mehr Geld als bislang geplant will der Senat in die City und in Stadtteilzentren stecken. Viele Geschäfte haben seit Beginn der Corona-Pandemie mit großen Einbußen zu kämpfen, Dutzende haben ganz aufgegeben. Auch bei den städtischen Gebühren will der Senat Schaustellerinnen und Schaustellern sowie Gewerbetreibenden im gesamten kommenden Jahr entgegenkommen.

Seit Beginn der Pandemie hat Hamburg insgesamt knapp zehn Milliarden Euro an Hilfen gewährt. Etwa zwei Drittel davon müssen aber zurückgezahlt werden.

Weitere Informationen
Eine bronzene Figur einer Justitia. © Colourbox Foto:  r.classen

Coronavirus-Blog: Heim muss ungeimpfter Mitarbeiterin Lohn zahlen

Ihr Anwalt spricht von einem "wegweisenden Urteil". Die Frau war ohne Bezahlung freigestellt worden. Weitere Corona-News im Blog. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.11.2021 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Jürgen Flimm. © picture alliance / Monika Skolimowska/dpa Foto: Monika Skolimowska

Früherer Thalia-Intendant Jürgen Flimm ist tot

Der Theater-Mann "mit Leib und Seele" wurde 81 Jahre alt. Von 1985 bis 2000 war er Chef der Hamburger Bühne. mehr