Die Jacht "Eclipse" liegt bei Blohm + Voss in Hamburg im Dock. © picture alliance / dpa Foto: Winfried Rothermel

Corona-Fälle auf Abramowitsch-Jacht "Eclipse"

Stand: 22.10.2020 18:25 Uhr

Nach Informationen von NDR 90,3 hat es im Hamburger Hafen neue Corona-Fälle gegeben. Offenbar wurde das Virus an Bord der Jacht "Eclipse" des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch nachgewiesen.

Es ist ein lange geplanter Werftaufenthalt bei Blohm + Voss: Die 162,5 Meter lange Jacht "Eclipse" kam vor etwa drei Wochen über Gribraltar nach Hamburg. Der Kapitän des Schiffes hat den Behörden nach Informationen von NDR 90,3 zwar gemeldet, dass an Bord alle gesund sind. Aber das stimmte offenbar nicht ganz. Bei der Werft Blohm + Voss angekommen wurden die Crewmitglieder auf das Coronavirus getestet. Zwei Mal fiel das Ergebnis positiv aus, schwere Symptome zeigten die Seeleute aber nicht. Inzwischen ist die Isolation der Crewmitglieder aufgehoben.

Jacht in Hamburg gebaut

Bei Blohm + Voss war im Sommer bei mehreren Dutzend Beschäftigten das Coronavirus festgestellt worden. Daraufhin hatte die Werft eine Zeitlang schließen müssen. Die "Eclipse" ist aktuell die viertgrößte Megajacht. Sie wurde vor rund zehn Jahren in Hamburg im Auftrag des Milliardärs Abramowitsch gebaut, dem unter anderem auch der englische Fussballclub FC Chelsea gehört.

Weitere Informationen
Schwimmdock 11 der Hamburger Werft Blohm+Voss. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Bei Blohm+Voss darf wieder gearbeitet werden

Auf der Werft Blohm+Voss-Werft kann nach einem Corona-Ausbruch nun wieder gearbeitet werden. Darauf hat sich das Unternehmen mit der Gesundheitsbehörde geeinigt. Die Schutzmaßnahmen werden verschärft. (11.08.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.10.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Hamburger Kohlekraftwerk Moorburg. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Vattenfall kann Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Der Betreiber Vattenfall hatte sich an einer Auktion bei der Netzagentur beteiligt - und erhält jetzt die Genehmigung. mehr

Melanie Leohard (SPD), Hamburgs Sozialsenatorin spricht auf einer Landespressekonferenz.

289 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Sieben-Tage-Wert sank auf 95,7. Sozialsenatorin Leonhard sprach von einem "Erholungswert". mehr

Ein Hotelzimmer für Obdachlose. © NDR Foto: Screenshot

Großspende ermöglicht Hotelzimmer für weitere Obdachlose

Dank einer Großspende können rund 60 obdachlose Menschen in Hamburg bis April in Hotels untergebracht werden. mehr

Schild einer Notfallpraxis eines Corona-Testzentrums.

Kassenärzte: Notfallpraxen sollen Patienten getrennt behandeln

Die Hamburger Notfallpraxen in Altona und Farmsen sollen nur noch Patienten mit Atemwegsinfektionen behandeln. mehr