Stand: 07.04.2020 07:06 Uhr  - NDR 90,3

Corona: Einnahmen-Verluste bei Hamburger Zeitungen

Die Situation der Zeitungsverlage ist zurzeit etwas paradox: Auf allen Kanälen suchen die Menschen derzeit Informationen, auch in den klassischen Zeitungen. Doch gleichzeitig macht die Corona-Krise den Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen - und vielen dort Beschäftigten - besonders große Sorgen. Die Hamburger Zeitungen und Medienhäuser verbuchen durch die Corona-Pandemie erhebliche Einnahmeverluste. Einige mussten für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deshalb sogar Kurzarbeit anmelden.

Für "Mopo" besonders schlechter Zeitpunkt

Bild vergrößern
Die "Mopo" schien vor Ausbruch der Krise gerettet.

Zur Unzeit kommt die Corona-Krise für die "Hamburger Morgenpost". Durch den neuen Eigentümer Arist von Harpe schien die "Mopo" erst mal gerettet, nachdem ihr in gedruckter Form Anfang des Jahres noch das Aus gedroht hatte.

Sorge ums Anzeigengeschäft

Jetzt mache ihm vor allem das Anzeigengeschäft Sorgen, so von Harpe zu NDR 90,3. Dazu fallen durch geschlossene Geschäfte auch Verkaufsstellen weg. Allerdings gebe es auch Positives, zum Beispiel steige die Reichweite online und die Zahl der Digital-Abos.

Mehr Digital-Abos beim "Hamburger Abendblatt"

Das beobachtet man auch beim "Hamburger Abendblatt". Dort würden an Spitzentagen viermal so viele Digital-Abos abgeschlossen wie vor der Corona-Krise, wie die Funke-Mediengruppe dem NDR mitteilte.

Hamburger Wochenblatt in Schwierigkeiten

Schwieriger ist die Situation für das "Hamburger Wochenblatt", das sich ganz durch den Anzeigenverkauf finanziert. Da viele davon wegbrechen, sind derzeit die Ausgaben erheblich dünner.

Verlage prüfen Kurzarbeit

Wegen des zurückgehenden Anzeigengeschäfts prüfen selbst große Verlage wie Gruner & Jahr, der Zeit-Verlag, Springer oder der Spiegel - jetzt Kurzarbeit. Oder sie haben diese, wie die "Mopo", für die nicht-redaktionellen Bereiche schon angemeldet.

Weitere Informationen

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Hamburger "Mopo" gerettet

Lange haben die Mitarbeiter um ihre Arbeitsplätze gebangt, jetzt ist klar: Die "Hamburger Mopo" ist gerettet. Ein Digitalunternehmer hat die Zeitung gekauft - das ganze Unternehmen. (07.02.2020) mehr

Zeitungen im Norden: Erfahrungen mit Digitalabos

Immer mehr Zeitungsseiten im Netz versuchen, mit Digitalabos Geld zu verdienen. Auch Zeitungen in Norddeutschland arbeiten inzwischen an "Plus-Modellen" - einige mit Erfolg. (13.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.04.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:49
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal