Stand: 11.05.2020 21:06 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Demos sind Thema beim Verfassungsschutz

Bild vergrößern
Auf dem Rathausmarkt waren am Sonnabend Hunderte Menschen zusammengekommen.

An den Demonstrationen in Hamburg gegen die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie nehmen offenbar auch einzelne Rechtsextremisten und Verschwörungstheoretiker teil. Die Kundgebungen sind deshalb auch ein Thema beim Hamburger Verfassungsschutz.

Verfassungsschutz: "Sehr sensibel und aufmerksam"

Unter offizieller Beobachtung stehen die vereinzelten Demonstrationen dort nicht, allerdings verfolgt der Verfassungsschutz nach eigenen Angaben die Situation sehr sensibel und aufmerksam. Bislang kämen zu den Kundgebungen unterschiedliche Gruppen: Viele Bürgerinnen und Bürger, die nicht einverstanden mit den Corona-Auflagen seien, teilweise aber auch Verschwörungstheroretiker und Verschwörungstheoretikerinnen und sogenannte Reichsbürgerinnen und Reichsbürger.

Noch gebe es aber in Hamburg keine Lage wie in anderen Städten, so ein Behördensprecher zu NDR 90,3. Vor allem in Stuttgart, München und Berlin hatten am Wochenende Tausende Menschen an Anti-Corona-Demonstrationen teilgenommen. Der Verfassungsschutz rät, dass jeder, der an diesen Kundgebungen teilnimmt, darauf aufpassen solle, mit wem er da gerade demonstriere.

Am Sonnabend hatte es auf dem Rathausmarkt eine Demonstration gegen die Corona-Auflagen gegeben. Sie war allerdings viel kleiner als in Stuttgart oder München. Rund 500 Menschen protestierten in der Hansestadt. Genehmigt waren 50, sodass die Versammlung schließlich aufgelöst wurde.

Bild vergrößern
Am Jungfernstieg gab es am Montagabend eine weitere Demonstration.
Demo am Jungfernstieg

Eine weitere Demonstration gegen Corona-Auflagen fand am Montagabend am Jungfernstieg statt. Nach Angaben der Polizei versammelten sich insgesamt bis zu 130 Demonstrierende. Ein Kameramann wurde von einem Ordner gestoßen. Laut Polizei fiel die Kamera des Mannes auf den Boden, er selbst blieb aber unverletzt. Personen aus der linken Szene waren vor Ort, um die Demonstration zu beobachten.

Weitere Informationen
Link

Proteste gegen Corona-Maßnahmen

Bei den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen kommen sehr unterschiedliche politische Milieus zusammen. Viele Redner bieten dabei einfache Erklärungsmuster und klare Feindbilder. Patrick Gensing berichtet. extern

Polizei: Viele Verstöße gegen Corona-Regeln in Hamburg

In Hamburg beklagt die Polizei, dass inzwischen viele Menschen sehr sorglos mit den Corona-Auflagen umgehen. Am Wochenende gab es 220 Ordnungswidrigkeitsverfahren und 120 Platzverweise. mehr

NDR Info

Corona-Ticker: Reisewarnung für Spanien ausgeweitet

NDR Info

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Corona-Pandemie nun auch vor Reisen in Spaniens Hauptstadt Madrid und ins Baskenland. Und: Knapp 200 neue Corona-Fälle im Norden gemeldet. Mehr News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34
Hamburg Journal
02:41
Hamburg Journal
04:49
Hamburg Journal