Stand: 22.09.2021 17:32 Uhr

Corona-Bußgelder gehen in die Millionen

Die Corona-Bußgelder haben Millionen in Hamburgs Stadtkasse gespült. Aus der Antwort auf Kleine Anfrage der CDU-Bürgerschaftsfraktion geht hervor, dass bis zum 9. September 4,3 Millionen Euro kassiert wurden. Das bisher höchste verhängte Bußgeld betrug 20.000 Euro. Insgesamt wurden zwischen April und September mehr als 86.000 Verstöße gegen die Corona-Regeln registriert. | Sendedatum NDR 90,3: 22.09.2021 14:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.09.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

In der Hamburger Innenstadt beteiligen sich Tausende am Klimastreik.  Foto: Kai Salander

"Fridays for Future": Tausende Demonstranten in Hamburg

In der Innenstadt findet gerade der "Klimastreik" statt. Bis zu 20.000 Menschen waren angemeldet. Auch Künstler wie Jan Delay sind dabei. mehr