Stand: 01.08.2020 09:07 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Ausbruch legt Teil von Blohm+Voss lahm

Ein Corona-Ausbruch hat einen Teil der Werft Blohm+Voss in Hamburg-Steinwerder lahmgelegt. Sechs Mitarbeiter sind nach Angaben des Bremer Mutterkonzerns Lürssen Werft positiv auf das Virus getestet worden, zahlreiche Angestellte weitere wurden daraufhin in Quarantäne geschickt.

Montag freiwilliger Massentest

Da die Werft zur Corona-Prävention schon seit März in verschiedene Zonen aufgeteilt worden sei, lasse sich die Gruppe der potenziell Betroffenen gut einteilen, hieß es in einer Mitteilung. Am Montag soll es einen freiwilligen Massentest geben. Die Maßnahmen seien mit dem Gesundheitsamt abgestimmt.

Alle getesteten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden bis zum Testergebnis bezahlt von der Arbeit freigestellt, wie Lürssen weiter mitteilte. Erst nach einem negativen Testergebnis können sie an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Eine Woche später solle dann ein zweiter Kontrolltest erfolgen.

Weitere Informationen

Blohm + Voss: Mut und Können in einem Pott

Früh träumen Hermann Blohm und Ernst Voss von einer eigenen Werft. 1877 gründen sie in Hamburg einen Betrieb, der Weltruf erlangt. Voss, heute vor 100 Jahren gestorben, galt als der Techniker des Duos. (31.07.2020) mehr

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:27
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal