Stand: 13.04.2020 12:43 Uhr  - NDR 90,3

Corona-Auflagen: Polizei meldet kaum Einsätze

Bild vergrößern
Polizisten kontrollieren in Hamburg am Jungfernstieg, ob die Corona-Regelungen eingehalten werden.

Fast pausenloser Sonnenschein an den Ostertagen - und doch gingen die Hamburgerinnen und Hamburger nicht massenhaft ins Freie, sondern hielten sich bei Spaziergängen oder kleinen Radtouren an die Kontaktauflagen. Wie die Polizei mitteilte, befolgte die große Mehrheit das Abstandsgebot und die weiteren Auflagen, die in der Verordnung des Senats im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus vorgeschrieben sind.

"Noch dreht keiner durch"

Die Hamburger Polizei überwachte unter anderem die Hotspots für Ausflügler an Alster und Elbe. Sie mit dem Ergebnis zufrieden. "Noch dreht keiner durch", sagte ein Sprecher. Die Menschen seien meist zu zweit unterwegs und achteten auf den Mindestabstand. Zu nennenswerten Verstößen sei es nicht gekommen.

Autofahrer in Wedel zurückgeschickt

Schon am Sonnabend war die Lage nach Angaben der Polizei ruhig. Lediglich im Bereich Wedel schickten die Beamten rund 110 Autos aus Hamburg wieder zurück, weil sie zu touristischen Zwecken in Naherholungsgebiete unterwegs waren. Fußgänger und Radfahrer standen nicht im Fokus der Polizei. Am vergangenen Wochenende waren zum Teil Spaziergänger von Schleswig-Holstein nach Hamburg zurückgeschickt worden. Das hatte für Kritik in der Hansestadt gesorgt.

Warteschlangen vor Supermärkten

Bild vergrößern
Vor den Supermärkten bildeten sich am Sonnabend lange Warteschlangen.

Am Sonnabend gab es zwar lange Warteschlangen vor vielen Supermärkten, sodass die Kundinnen und Kunden bei ihren Einkäufen viel Geduld aufbringen mussten. Die Mehrzahl der Wartenden hielt aber den Sicherheitsabstand ein. Auch am Karfreitag hatte sich in Hamburg der Großteil der Menschen an die Einschränkungen wegen der Corona-Krise gehalten.

Weitere Informationen
03:27
Hamburg Journal

Was ist an Ostern erlaubt und was nicht?

Hamburg Journal

Die Polizei will das Kontaktverbot an Ostern verstärkt kontrollieren. Auch das Picknicken an öffentlichen Orten ist untersagt. Polizei-Pressesprecherin Sandra Levgrün im Gespräch. Video (03:27 min)

Tschentscher appelliert: Corona-Regeln einhalten

Bürgermeister Tschentscher hat die Hamburgerinnen und Hamburger in einer Videobotschaft zu Ostern aufgerufen, sich an die geltenden Einschränkungen zu halten. Das sei in der Corona-Krise erforderlich. (10.04.2020) mehr

Ostern in Hamburg: Was ist erlaubt, was verboten?

Wegen der Corona-Pandemie gelten auch während der Osterfeiertage die Kontaktbeschränkungen in Hamburg. Osterfeuer sind abgesagt. Was ist erlaubt und was nicht? (09.04.2020) mehr

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.04.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:32
Hamburg Journal
02:28
Hamburg Journal
02:56
Hamburg Journal