Stand: 25.10.2018 08:16 Uhr

Computerprobleme legen HVV-App lahm

Bild vergrößern
So sieht die neue HVV-Homepage aus. Doch seit dem Start gibt's Probleme mit der HVV-App.

Tausende Kunden des öffentlichen Nahverkehrs im Großraum Hamburg haben am Mittwoch keine Tickets über ihr Smartphone kaufen oder ihre abgespeicherten Zeitkarten vorzeigen können. Infolge eines Computerfehlers war die App des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV) über Stunden lahmgelegt, wie HVV-Sprecher Rainer Vohl im Gespräch mit NDR 90,3 bestätigte. Mittlerweile läuft aber alles wieder, teilte der HHV mit.

Probleme beim Einloggen

Die Kunden konnten sich am Mittwoch nicht in ihre persönlichen Konten einloggen. Hintergrund sei eine Umstellung der HVV-Webseite, die möglicherweise zu einer Überlastung der Systeme geführt habe. "Wir haben unsere Website komplett neu aufgesetzt", sagte Vohl. "Infolge dieser Umstellung gibt es für viele, aber nicht für alle App-Nutzer, Probleme beim Einloggen."

Umweg über die Homepage möglich

Als Alternative zur App hatte der HVV-Sprecher die Möglichkeit genannt, Fahrkarten über die Website zu kaufen und sich dann auf dem Handy anzeigen zu lassen. Auch wer bereits eine Wochen- oder Monatskarte erworben hatte, die über die App nun nicht zu sehen ist, könne sich über die Website anmelden und den Kaufbeleg aufrufen. Die Kontrolleure waren über das Problem informiert worden. "Wer in eine Kontrolle kommt, seine Probleme erklärt und gegebenenfalls einen Kaufbeleg nachweist, wird natürlich nicht als Schwarzfahrer behandelt", sagte Vohl.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 24.10.2018 | 22:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:01
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
04:19
Hamburg Journal