Bundesamt für Seeschifffahrt: Wärme-Rekord in der Nordsee

Stand: 18.01.2023 08:22 Uhr

Der heiße Sommer im vergangenen Jahr hat auch an Nord- und Ostsee für wärmere Temperaturen gesorgt. Für die Nordsee war der vergangene Sommer mit 11,2 Grad im Schnitt sogar der zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen beim Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg.

Im Juni 2022 wurde die Nordsee demnach von einer marinen Hitzewelle überrollt. An der Messstation "Feuerschiff Deutsche Bucht" wurden mehr als eine Woche lang Temperaturen gemessen, die bis zu zwei Grad über den langjährigen Mittelwerten lagen. Auch über das ganze Jahr gesehen war die Nordsee nach Angaben des BSH etwa ein Grad wärmer als sonst, die Ostsee sogar eineinhalb Grad. Besonders auffällig dort: Sogar im November wurden neue Rekordtemperaturen gemessen.

Sonnenstrahlen durchbrechen die Wolken über der ruhigen Nordsee vor Sylt. © picture alliance Foto: Jens Hogenkamp
AUDIO: BSH meldet Rekordtemperaturen für die Nordsee (1 Min)

BSH: Zahl der Sturmfluten ungewöhnlich hoch

Ungewöhnlich nennt das BSH auch die vergangene Sturmflutsaison. Allein im Januar und Februar 2022 gab es mehr als zehn Sturmfluten, darunter zwei schwere und eine sehr schwere. Dass eine schwere Sturmflut in Hamburg auftritt, kommt statistisch nur alle fünf Jahre vor. Von einer Zunahme der Sturmfluten durch den Klimawandel will BSH-Vizepräsident Bernd Brügge noch nicht reden. Allerdings würden die Windgeschwindigkeiten zunehmen.

Weitere Informationen
Bernd Brügge steht für ein Interview vor der Kamera © NDR
9 Min

BSH-Vize Bernd Brügge: Nordsee war so warm wie seit 25 Jahren nicht mehr

Die Oberflächentemperaturen lagen laut Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie insgesamt mehr als ein Grad über dem langjährigen Mittel. 9 Min

Auf einer Windkraftanlage des Offshore-Windparks "Nordsee 1" vor Spiekeroog sind Arbeiter zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Ingo Wagner

BSH: Flächen für Windparks sollen versteigert werden

Wo können auf Nord- und Ostsee noch neue Windparks gebaut werden? Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Hamburg hat einen Plan vorgelegt. (17.01.2022) mehr

Bei einer Klimastreik-Demo in Hamburg hält ein Junge eine Erdkugel, die weint. © Marcus Brandt/dpa

Der Klimawandel und der Norden

Die weltweite Klimakrise trifft auch Norddeutschland. Wie kann die Energiewende gelingen? Welches sind die besten Lösungen? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.01.2023 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Sturmflut

Extremwetter

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Vor dem Landgericht Hamburg beginnt ein Prozess gegen drei Männer wegen versuchter Freiheitsberaubung und wegen Drogenhandels. Die Angeklagten stehen neben ihren Anwälten und verdecken ihre Gesichter. © picture alliance / dpa Foto: Jonas Walzberg

Prozess gegen mutmaßliche Drogenbande in Hamburg

Vor dem Landgericht Hamburg hat am Freitag ein Prozess gegen drei Männer wegen Drogenhandels begonnen. Sie sollen außerdem versucht haben, einen Mann zu entführen. mehr