Stand: 14.11.2018 16:35 Uhr

Bürgerschaft sagt Ja zum Fernwärme-Rückkauf

Bild vergrößern
SPD, Grüne und Linke votierten am Mittwoch für den Deal.

Der Senat hatte den Schritt bereits Mitte Oktober beschlossen, am Donnerstag hat die Hamburgische Bürgerschaft zugestimmt: Hamburg kauft das Fernwärmenetz von Vattenfall zurück. SPD, Grüne und Linke votierten am Mittwoch für den Deal. Damit wird ein 2013 in einem Volksentscheid geäußerter Bürgerwillen umgesetzt, nach dem die Energienetze wieder in städtische Hand zu bringen sind.

Krtitik von der FDP

Der Volksentscheid von 2013 sei bindend, betonten die Grünen. Hamburg werde seine Fernwärme künftig preiswert und klimafreundlich aus überwiegend erneuerbaren Quellen erzeugen. Kritik kam von FDP-Fraktionschef Michael Kruse: "Einen Rückkauf, der Steuerzahlergeld verschwendet, die Fernwärmepreise verteuert und die Umwelt belastet, haben die Hamburgerinnen und Hamburger nicht gewollt - ganz gleich, wie sie beim Volksentscheid abgestimmt haben."

Deal kostet 950 Millionen Euro

Hamburg muss 950 Millionen Euro für das Netz an den Versorger Vattenfall bezahlen. Vor allem die CDU hatte die Pläne kritisiert. Nachdem ein Gutachten den aktuellen Wert des Netzes auf nur 645 Millionen Euro taxiert hatte, waren Zweifel an der Zulässigkeit des Rückkaufs aufkommen. Danach wurden weitere Gutachten erstellt, die den Wert erheblich höher bezifferten. Hamburg hielt bereits vor dem Volksentscheid 25,1 Prozent an dem Fernwärme-Netz und will es nun zum Jahreswechsel komplett übernehmen.

Weitere Informationen

Tschentscher wirbt für Fernwärmenetz-Rückkauf

Hamburgs Bürgermeister Tschentscher hat in einer Regierungserklärung die Pläne zum Rückkauf des Fernwärmenetzes erläutert. Oppositionsführer Trepoll kritisierte den "schlechten Deal". (16.10.2018) mehr

Fernwärmenetz: Senat beschließt den Rückkauf

Bürgermeister Tschentscher hatte den Schritt bereits angekündigt, jetzt gibt es den offiziellen Beschluss des Senats: Hamburg kauft das Fernwärmenetz von Vattenfall zurück. (16.10.2018) mehr

Fernwärmenetz-Kauf: Neue Gutachten, neuer Ärger

Weiter Streit um Kauf des Hamburger Fernwärmenetzes: Umweltsenator Kerstan beruft sich auf eine Bewertung, die dabei Gewinn verspricht. Ein Gutachten der Finanzbehörde widerspricht. (11.08.2018) mehr

Hamburg und die Fernwärme

Rund 200.000 Hamburger nutzen Fernwärme. Ein Volksentscheid schreibt der Stadt vor, das Netz zurückzukaufen. Doch daraus ergeben sich einige Probleme. Aktuelle Meldungen zum Thema gibt es hier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.11.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:20
Hamburg Journal
02:31
Hamburg Journal
02:26
Hamburg Journal