Stand: 19.05.2017 11:00 Uhr

Budni und Edeka dürfen sich zusammentun

Bild vergrößern
Mehr Einkaufsmacht bei Shampoo & Co.: "Budni" und Edeka schließen sich zusammen.

Gemeinsam gegen die große Drogeriekonkurrenz: Die Hamburger Traditionsfirma Budnikowsky darf sich mit dem Einzelhandelskonzern Edeka zusammentun. Das Bundeskartellamt hat die geplante Zusammenarbeit am Freitag freigegeben.

"Kommt dem Wettbewerb zugute"

Damit blasen Edeka und Budni zum Angriff auf die Marktführer dm und Rossmann. Die Kooperation könne vor allem auf der Einkaufsseite strukturelle Nachteile von Budnikowsky gegenüber den großen Wettbewerbern verringern und damit dem Wettbewerb zugutekommen und den Verbrauchern nutzen, heißt es beim Kartellamt.

Videos
01:44 min

Edeka und Budni wollen Drogeriemarkt erobern

26.04.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Edeka und Budnikowsky wollen dm und Rossmann gemeinsam den Kampf ansagen. Video (01:44 min)

Gemeinsames Unternehmen geplant

Edeka und Budnikowsky wollen ein Gemeinschaftsunternehmen für die Beschaffung, Verwaltung und Logistik von Budnikowsky gründen. Der Betrieb der 181 Filialen im Großraum Hamburg soll in der Hand des Familienunternehmens bleiben. Edeka will mit dem so erworbenen Know-how zudem eine eigene Drogeriekette in Deutschland aufziehen und damit gegen Rossmann und dm antreten.

Weitere Informationen
mit Video

Budni und Edeka planen große Drogeriekette

Die Hamburger Traditionsfirma Budnikowsky will gemeinsam mit Edeka eine neue Drogeriemarktkette aufbauen und die Marktführer angreifen - wenn denn das Kartellamt zustimmt. (26.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.05.2017 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:54 min

Harburg: G20-Gegner demonstrieren friedlich

25.06.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:31 min

"Kapitäne" feiert Kino-Premiere in Hamburg

25.06.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal