Stand: 12.07.2020 08:30 Uhr

Brennende Müllcontainer: Feuerwehr räumt Haus

Im Hamburger Schanzenviertel hat die Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag ein Wohnhaus wegen eines Feuers evakuiert. Im Innenhof hinter dem Gebäude in der Schanzenstraße hatte zunächst ein Müllcontainer gebrannt. Die Flammen griffen bereits auf die Isolierung des Hauses über, als die Rettungskräfte eintrafen. Auch wegen der starken Rauchentwicklung holte die Feuerwehr 26 Menschen aus dem sechsstöckigen Gebäude.

Brennende Müllcontainer vor einem Haus im Schanzenviertel. © JOTO Foto: Jonas Walzberg
Brennende Müllcontainer haben in der Nacht einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Eine Frau erlitt Rauchgasverletzungen und kam ins Krankenhaus. Die anderen Bewohnerinnen und Bewohner wurden in einem Großraumrettungswagen versorgt. Für neun Menschen wurde eine Unterkunft gesucht, andere kamen bei Freunden oder Verwandten unter.

Mehrere Container in Flammen

Es handelte sich nicht um das einzige Feuer in der Nacht: Im Bereich Schanzenviertel und der Umgebung wurden insgesamt fünf Müllcontainer in Brand gesteckt. Die Feuerwehr war in der Schanzenstraße mit zwei Löschzügen im Einsatz. 50 Feuerwehrleute waren beteiligt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.07.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

St. Pauli deklassiert Würzburg und schielt nach oben

Der FC St. Pauli bleibt in der Rückrunde der Zweiten Liga das Maß aller Dinge. Was ist für die Kiezkicker noch möglich? mehr