Einsatzkräfte der Polizei stehen vor dem abgesperrten iranischem Generalkonsulat. © picture alliance/dpa/BLAULICHT-NEWS.DE Foto: LUCA FIELD

Brandanschlag auf das iranische Konsulat in Hamburg

Stand: 20.11.2021 06:55 Uhr

Unbekannte haben am Freitagabend einen Brandanschlag auf das iranische Konsulat im Hamburger Stadtteil Winterhude verübt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach Angaben der Polizei schleuderten die Unbekannten einen Brandsatz gegen eine Stahltür, die auf das Gelände des Konsulats in der Bebelallee führt. Dabei entstand ein Schaden im Eingangsbereich. Verletzt wurde durch den Anschlag niemand.

Ein Zeuge hatte die Polizei am Abend gegen 20.40 Uhr alarmiert. Er hatte offenbar zwei Personen beobachtet, die sich schnell von dem Gebäude entfernten. Das Motiv der Tat ist unbekannt. Weil ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt nun der Staatsschutz.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur, steht vor seiner Behörde. © picture alliance/dpa Foto: Rolf Vennenbernd

Energiekrise: Handwerkskammer berät mit Bundesnetzagentur

Der Präsident der Bundesnetzagentur hat gegenüber der Hamburger Handwerkskammer die Bedeutung von Gas-Einsparungen betont. mehr