Brand in U-Bahn-Tunnel - Fahrgäste müssen Züge verlassen

Stand: 01.06.2021 08:50 Uhr

Nach einem Brand in einem U-Bahn-Tunnel am Bahnhof Hagendeel im Hamburger Stadtteil Lokstedt hat es am Montagabend eine starke Rauchentwicklung gegeben. 55 Menschen aus zwei Zügen wurden in Sicherheit gebracht.

Die Hamburger Feuerwehr wurde nach eigenen Angaben um kurz nach 22 Uhr alarmiert. Mehrere Bahnschwellen seien am späten Montagabend in Brand geraten, teilte die Feuerwehr am Dienstag mit.

Niemand verletzt

Die Fahrgäste der beiden Züge wurden durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochbahn ins Freie gebracht. Verletzt wurde niemand. Da die betroffenen Bahnschwellen in einem Tunnel lagen, sei die Entrauchung und Belüftung schwierig gewesen, berichtete die Feuerwehr. Die Brandursache ist noch unbekannt. Nach eineinhalb Stunden konnte die Bahnstation wieder freigegeben werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.06.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Einsatzkräfte der Polizei laufen in Richtung von zahlreichen Menschen auf der Stadtpark-Wiese. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Corona-Regeln: Polizeigewerkschaft kritisiert Hamburger Senat

Aus Sicht der Deutschen Polizeigewerkschaft sind Corona-Regeln wie das Tanzverbot kaum noch von den Beamten durchzusetzen. mehr