Stand: 02.09.2020 15:59 Uhr

Blindgänger in Wilhelmsburg entschärft

In Hamburg-Wilhelmsburg hat der Kampfmittelräumdienst eine Fliegerbombe entschärft. © TeleNewsNetwork Foto: Screenshot
Die Fliegerbombe wurde in einem Industriegebiet in Wilhelmsburg entdeckt.

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Mittwochnachmittag im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg entschärft worden. Der Blindgänger war am Vormittag in einem Industriegebiet am Reiherstieg-Hauptdeich entdeckt worden, wie die Feuerwehr mitteilte. Auf dem ehemaligen Punica-Gelände waren zuvor bereits mehrere Sprengkörper entdeckt und entschärft worden. Bei dem Fund am Mittwoch handelte es sich um eine 500-Pfund-Bombe amerikanischer Bauart. Nach ihr war gezielt gesucht worden, da Hinweise auf den Blindgänger vorlagen. Für die Entschärfung hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umliegender Betriebe sowie knapp zwei Dutzend Anwohnerinnen und Anwohner in einem 300-Meter-Sperrbereich rund um den Fundort in Sicherheit gebracht werden müssen. Erst am Montag war auf dem Gelände des Wasserwerks Neugraben ein Blindgänger gefunden und entschärft worden.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.09.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Jens Riewa am Spendentelefon © NDR Foto: Uwe Ernst

"Wir halten zusammen": Großes Echo auf ARD-Spendentag

Mehr als 16,5 Millionen Euro konnte die Spendenaktion der ARD bislang verbuchen. Wir danken allen, die gespendet haben! extern