Stand: 06.06.2020 12:09 Uhr  - NDR 90,3

Bezirk Mitte bekommt Anti-Korruptions-Team

Bild vergrößern
"Die Korruptionsbekämpfung ist ungemein wichtig, um das Vertrauen in die Verwaltung zu erhalten", meint Amtsleiter Falko Droßmann.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte baut eine Einheit gegen Korruption auf. Das dreiköpfige Team ist einmalig für die sieben Bezirksämter und soll vor allem vorbeugen.

Die Anti-Korruptionsstelle solle die Abläufe des Bezirksamtes unter die Lupe nehmen, teilte das Amt mit. Das klingt nach leidvoller Erfahrung. Doch der Verdacht ist falsch: Das große zentrale Bezirksamt sei sauber, wie der Senat mitteilte - im Gegensatz zu den Ämtern Eimsbüttel und Hamburg-Nord. Dort sorgte die Rolling-Stones-Freikartenaffäre für Anklagen gegen Beamte.

Einblick ohne Grenzen

Bezirksamtsleiter Falko Droßmann (SPD) erklärte: "Die Korruptionsbekämpfung ist ungemein wichtig, um das Vertrauen in die Verwaltung zu erhalten." Er gilt als Vorreiter, andere Bezirksämter könnten also folgen. Die drei Beamten sollen routinemäßig und auch spontan ihre Kolleginnen und Kollegen überprüfen. Sie dürfen überall einblicken. Vor allem sollen sie sensibilisieren, wo Korruption beginnt. Und sie sollen den Kollegen helfen, sich im Beschaffungsrecht zurecht zu finden, das durch Korruptionsvorbeugung hochkompliziert geworden ist.

Weitere Informationen

Nach Corona: Bezirksämter bleiben auf Digital-Kurs

Die Hamburger Verwaltung bleibt auch nach der Corona-Krise digitaler: Viele Online-Angebote der Bezirksämter sollen nach Informationen von NDR 90,3 erhalten bleiben. (22.05.2020) mehr

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 06.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:31
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal
03:37
Hamburg Journal