Katharina Beck (Bündnis90/Die Grünen) freut sich auf der Landesmitgliederversammlung über ihre Wahl auf Platz eins der Landesliste zur Bundestagswahl 2021. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Beck Spitzenkandidatin der Hamburger Grünen für Bundestagswahl

Stand: 29.05.2021 17:04 Uhr

Bei den Hamburger Grünen fallen am Wochenende gleich mehrere personelle Entscheidungen. Am Sonnabend ging es um die Kandidatenliste für die Bundestagswahl am 26. September, am Sonntag geht es um den Landesvorsitz.

Eigentlich sollte die Landesmitgliederversammlung im Tennisstadion am Rothenbaum abgehalten werden, Corona-bedingt findet sie nun online statt. Zur Spitzenkandidatin der Hamburger Grünen wurde Katharina Beck mit 89 Prozent der Stimmen gewählt. Die Wirtschaftsexpertin aus dem Bezirk Hamburg-Nord verfügt bisher über keine parlamentarische Erfahrung, ist aber seit Jahren in Beiräten und Parteigremien aktiv. Beck tritt die Nachfolge von Anja Hajduk an, die nicht wieder antritt und sich emotional verabschiedete.

Beck sprach von einer neuen politischen Ära. "Ich verstehe diese Führungsrolle als unterstützende Rolle, die es schafft natürlich zu gucken, dass wir alle uns gemeinsam unterstützen und in die gleiche Richtung segeln, nämlich die stärkste Kraft in Hamburg zu werden."

Listenplatz zwei: Steffen setzt sich durch

Auf dem umkämpften Listenplatz zwei konnte sich Till Steffen im ersten Wahlgang gegen fünf Mitbewerber durchsetzen. Bei seiner Bewerbungsrede warf er siebeneinhalb Jahre Regierungserfahrung als Justizsenator in die Waagschale. Platz drei ging an Emilia Fester von der Grünen Jugend. Erst im zweiten Wahlgang errang sie die nötige Stimmenzahl im Wettstreit mit der früheren Bürgerschaftsabgeordneten Linda Heitmann. Auf Platz vier kam der Bundestagsabgeordnete Manuel Sarrazin.

Vier statt zwei Hamburger Grüne nach Berlin?

Die Ära Merkel gehe zu Ende, sagte die scheidende Hamburger Grünen-Chefin Anna Gallina. "Und deshalb gibt es auch niemanden mehr, der das Kanzleramt verteidigt." Mit Annalena Baerbock hätten die Grünen die richtige Frau für das Amt. Und für Hamburg gelte: "Wir wollen die Bundestagswahl vor allen anderen gewinnen." Die Zahl der Hamburger Grünen-Abgeordneten im Bundestag solle "mindestens verdoppelt" werden. Derzeit gibt es zwei Abgeordnete der Grünen aus Hamburg.

Am Sonntag wird der Landesvorstand gewählt

Am Sonntag wird die Landesmitgliederversammlung fortgesetzt. Dann wird der Landesvorstand neu bestimmt. Die bisherige Parteichefin Anna Gallina tritt nach ihrem Wechsel als Justizsenatorin in die rot-grüne Regierung nicht mehr an. Um ihre Nachfolge bewerben sich die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Maryam Blumenthal und die Bürgerschaftsabgeordnete Sina Demirhan.

Weitere Informationen
Aydan Özoguz (SPD), Kandidatin der SPD auf Patz Eins der Landesliste zur Bundestagswahl, steht vor einer Wand mit dem Schriftzug SPD Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Bundestagswahl: Özoguz führt Landesliste der Hamburger SPD an

Die Spitzenkandidatin bekam 95 Prozent der Stimmen. Viel Unterstützung gab es in Hamburg für SPD-Kanzlerkandidat Scholz. mehr

Franziska Hoppermann und Christoph Ploß stehen nach ihren Wahlen auf Platz Zwei und Eins der CDU-Landesliste zur Bundestagswahl 2021 im Garten der CDU-Parteizentrale in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger CDU wählt Kandidatenliste für die Bundestagswahl

Spitzenkandidat ist Hamburgs CDU-Chef Christoph Ploß, auf Platz zwei folgt Franziska Hoppermann. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.05.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Cansu Özdemir © picture alliance / dpa Foto: Carsten Koall

Linken-Fraktionschefin Özdemir an Ausreise gehindert

Die Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft wollte mit einer Gruppe in den Nord-Irak fliegen, doch sie wurde von der Bundespolizei gestoppt. mehr