Stand: 11.09.2019 18:07 Uhr

Bauarbeiten am Ring 2 werden deutlich teurer

Bild vergrößern
Die Bauarbeiten am Ring 2 sollen Ende November fertig sein (Symbolfoto).

Seit März saniert der Hamburger Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LBSG) große Abschnitte des Rings 2 in Dulsberg und Wandsbek und verbreitert Fuß- und Radwege. Der Ring ist zurzeit nur einspurig, was zu langen Staus führt. Doch nicht nur Autofahrer haben dort Ärger - auch die Steuerzahler: In einer Mitteilung des Senats an die Bürgerschaft heißt es, der Ausbau der Nordschleswiger Straße und der Wandsbeker Allee verteuere sich um 7,4 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 63 Prozent.

Boden schwieriger als angenommen

In beiden Bauabschnitten stellte sich der Untergrund anders heraus als nach einer Sondierung eingeschätzt. An der Nordschleswiger Straße wich die Höhe des darunterliegenden U-Bahntunnels ab, in der Wandsbeker Allee lagen Leitungen höher, sodass ein neues Abwasserkonzept erarbeitet wurde.

Boden ist belastet

Zudem ist der Boden mit Schadstoffen belastet, die Entsorgung wird damit teurer. Auch veränderte Verkehrsführungen, um die Staus zu reduzieren, schlugen zu Buche.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht von der Verkehrsbehörde: Die Bauarbeiten sollen wie geplant Ende November beendet sein.

Weitere Informationen

Hamburg aktualisiert Baustellenkarte

Auf der neuen Baustellenkarte können Verkehrsteilnehmer einsehen, wo gerade gebaut wird. Die Karte wurde nun aktualisiert, der Senat hofft, dass es nun weniger Staus gibt. (05.08.2019) mehr

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.09.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:57
Hamburg Journal
03:22
Hamburg Journal
05:04
Hamburg Journal